Bastiaan Ragas bei Let's Dance : "Das Publikum soll nicht sehen, wenn ich Schmerzen habe"

Die Enttäuschung war groß: Aufgrund einer Blinddarm-OP musste Bastiaan Ragas bei der ersten "Let's Dance"-Show aussetzen. Doch am heutigen Freitag ( 24. März) will er jetzt voll durchstarten

Bastiaan Ragas

Bastiaan Ragas, 45, konnte es kaum erwarten, auf dem "Let's Dance"-Tanzparkett zu stehen. Doch dann folgte die Ernüchterung: Der Niederländer musste aufgrund einer Blinddarm-Operation ins Krankenhaus. "Ich habe gesagt: Das geht nicht - ich bin bei Let's Dance, ich muss tanzen!", versuchte der Sänger die OP noch abzuwenden. Doch der Arzt kannte kein Erbarmen und fragte nur, ob er bescheuert sei, so Bastiaan lachend im Interview mit GALA.

Bastiaan Ragas freut sich auf Let's Dance

Da es ihm nun gesundheitlich schon wieder viel besser geht, konnte Bastiaan am vergangenen Sonntag (19. März) mit dem Training beginnen. Einen Nachteil, dass die anderen Kandidaten ihm bereits einen Tanz voraus haben, sieht er aber nicht: "Jeder bekommt seinen eigenen Tanz, jeder fängt wieder neu an. Jede Woche ist wie ein neues Box-Match. Man kann diese Woche gewinnen und in der nächsten verlieren. Das bringt die Spannung, die es braucht."

Es ist knallharte Arbeit!

Generell freut sich der Schauspieler und Sänger sehr auf die Teilnahme an der Tanzshow. Als die Diagnose kam, hatte er viel mehr Angst davor, die Show absagen zu müssen, als überhaupt vor der OP: "Ich hatte mehr Stress damit, dass ich mit "Let’s Dance" aufhören muss, als dass ich ins Krankenhaus musste."  Umso größer ist nun die Motivation, den Tanz für heute Abend zu perfektionieren. Dafür trainiert Bastiaan aktuell sechs Tage die Woche - und das ab neun Uhr morgens. 

Seine Kinder erwarten eine tolle Show

Die Motivation rührt aber nicht nur von der Freude am Tanzen, der 45-Jährige will auch für sein Umfeld eine tolle Show hinlegen: "Ich habe meinen Kindern versprochen, dass ich einen richtig guten Tanz hinlegen werde. Und natürlich auch wegen Sarah (seine Tanzpartnerin Sarah Latton, Anm. d. Redaktion) und des Publikums. Also, es ist keine Frage, ob ich tanzen soll - ich muss."

Sarah Latton und Bastiaan Ragas bei 'Die große Kennenlernshow' im Februar 2017

Lampenfieber verspürt er indes nicht wirklich - noch nicht, wie er sagt. Und sollte er doch kurz vor seinem Auftritt aufgeregt sein, hat er einen Geheimtipp für sich selbst: "Ich denke eigentlich immer an meine Kinder, wenn ich auf die Bühne gehe und dann beruhige ich mich ein bisschen und entspanne."

Das Publikum soll nicht sehen, wenn ich Schmerzen habe.

Zwar muss das "Caught in the Act"-Mitglied noch etwas vorsichtig sein, Hebeübungen wird er aber trotzdem aufs Parkett legen. Klingt, als könnten wir uns heute Abend auf einen motivierten Kandidaten bei "Let's Dance" freuen. Dabei tanzt Bastiaan getreu dem Motto: The Show must go on!

Auch Pietro Lomardi hatte mit einer Verletzung zu kämpfen

Vorzeitiges "Let's Dance"-Aus

Pietro Lombardi über Verletzungs-Frust beim Tanz-Turnier

Pietro Lombardi
Es wäre ein echtes Highlight - nicht nur für ihn selbst, sondern auch für die Zuschauer: Pietro Lombardi bei "Let's Dance". Doch zumindest aus der ersten Show wird nun leider nichts.


Let's Dance 2017

So trainieren die Stars für Let's Dance

Tanzen macht hungrig!!! - so Maximilian Arland. Gemeinsam mit Profitänzerin Isabel Edvardsson wird nach dem Training ordentlich reingehauen.
Training ist fertig, die Choreo steht und der Kopf glüht. Zu allem Überfluss steigt mir meine Tanzpartnerin Kathrin Menzinger noch aufs Dach. Wenn ich jetzt keine Amputation hätte, wüsste ich noch nicht mal, wo links und rechts ist. Es macht sehr sehr viel Spaß und wir freuen uns auf die Show, wo wir eure Unterstützung benötigen. Danke! - postet Heinrich Popow.
Beste Tanzpartnerin, mental Coach und Trainerin! Großartiger Tag! Andiamo! - postet Giovanni Zarrella über Christina Luft. 
Über Yoga zum Quickstep: Gil Ofarim und Ekaterina Leonova beweisen krasse Gelenkigkeit.

16

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche