VG-Wort Pixel

Barbara Schöneberger Fernsehen ist Zeitverschwendung

Barbara Schöneberger
© CoverMedia
TV-Moderatorin Barbara Schöneberger ist zwar seit Jahren erfolgreich im Showbiz unterwegs, sieht selber aber kaum fern.

Barbara Schöneberger (38) schläft beim Fernsehen immer ein.

"Für mich ist Fernsehen gucken totale Zeitverschwendung! Ich schlafe sofort ein, wenn ich da sitze! Und im Stehen fernsehen finde ich auch nicht so sympathisch", lachte die TV-Blondine ('NDR Talk Show') im Interview mit 'Teleschau' und seufzte: "Okay, ich gebe zu: Sonntagabend. Wir schauen zurzeit recht regelmäßig den 'Tatort'. Aber da bekomme ich meistens auch die Auflösung schon nicht mehr mit und muss sie mir hinterher kompliziert erklären lassen …"

Sie selbst sieht sich eher als "Dienstleisterin", denn als Star und will sich deswegen auch nicht in der Glamour-Welt verlieren: "Ich bin total begeistert von meinem Job, aber mir bedeutet diese ganze Welt nicht so viel. Ich mache da manchmal mit und finde es toll, ein schönes Kleid anzuziehen, aber darum dreht sich nicht mein Leben", betonte die Powerfrau.

Dass sie kein Fernsehen guckt, hält Barbara Schöneberger aber zum Glück nicht davon ab, Fernsehen zu machen. Ab dem 18. Oktober moderiert sie neben Ranga Yogeshwar (53, 'Wissen vor 8') die neue ARD-Sendung 'Yogeshwar & Schöneberger - Die verrückte Wissensshow'. "Ich weiß nicht, ob die Show innovativ ist, aber sie ist unterhaltsam und um 20.15 Uhr die perfekte Sache für die ganze Familie. Da passiert nix Schlimmes, da wird nicht über schlimme Sachen geredet, da kommt niemand zu Schaden, und man lernt was", freute sich Barbara Schöneberger über die Show.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken