Barbara Schöneberger: "Mit 40 wird wirklich alles besser"

Erst mit einer gewissen Reife wird man richtig glücklich! Im großen GALA-Report verraten zehn prominente Frauen das Geheimnis ihrer Stärke und Sexiness

Barbara Schöneberger

Sie ist der einzige deutsche Star, der es zu einer eigenen Zeitschrift gebracht hat: "Barbara" erscheint wie GALA bei Gruner + Jahr und ist das jüngste Projekt von Barbara Schöneberger.

Wieder ein voller Erfolg!

Wie so ziemlich alles, was die Moderatorin ("NDR Talkshow"), Sängerin ("Jetzt singt sie auch noch") und Werbe-Ikone (Coloration, Fleischsalat, elektrische Zahnbürste) anpackt. Mit Mann und zwei Kindern lebt sie in Berlin. Konsequent hält sie die Familie aus der Öffentlichkeit heraus, während sie selbst gefühlt auf allen Kanälen strahlend präsent ist.

Ein Herz für Machos

In Sachen Männer hat Sophia Thomalla ein klares Beuteschema

Sophia Thomalla
Sophia Thomalla hat ein klares Beuteschema, was Männer angeht. Seit Anfang des Jahres turtelt das Model mit Fußballer Loris Karius, der nicht nur optisch in ihr Raster fällt.
©RTL / Gala

In GALA schildert die Multitaskerin ihr persönliches "Forty plus"-Gefühl:

"Eigentlich dachte ich immer, wenn man 40 ist, wird alles schlechter. Man sieht schlechter aus, kriegt weniger Angebote, und überhaupt wird das Leben sehr familiär. Ich muss aber ganz klar feststellen, dass es mit 40 eigentlich erst so richtig losging. Ab 40 habe ich viel lockerer auf die Dinge geblickt, und ich bin auch viel stolzer auf alles Erreichte als vorher. Ich lehne mich mehr zurück, genieße und weiß viel besser, was ich will. Und vor allem: was ich nicht will.

Das ist die größte Errungenschaft, dass man endlich weiß, was man nicht will, was man nicht kann und was man nicht machen möchte. Dann kann man viel klarere Entscheidungen treffen. Ich habe zum Bespiel festgestellt, dass das Fernsehen beruflich auf Dauer vielleicht gar nicht ausreicht. Deswegen hatte ich den Mut, eine eigene Frauenzeitschrift zu gründen. Das war für mich ein entscheidender Schritt in die richtige Richtung.

Außerdem habe ich jetzt bei der Durchschau all meiner privaten und beruflichen Fotos der vergangenen 15 Jahre festgestellt: Es ist nicht nicht unbedingt so, dass man mit 30 besser ausgesehen hat als mit 40. Im Gegenteil. Ich denke, dass ich erst mit 40 langsam da angekommen bin, wo ich mit 30 ursprünglich hinwollte. Das mag auch daran liegen, dass mein Visagist mittlerweile besser mit meinem Gesicht und meiner Frisur klarkommt.

Deswegen ist mit Ü-40 wirklich alles besser geworden!"

Barbara Schöneberger

So cool und ehrlich trickst sie bei ihrer Figur

barbara schöneberger

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche