VG-Wort Pixel

Barbara Meier "Der Pfarrer musste sich auf die Zunge beißen"

Barbara Meier & Klemens Hallmann
Barbara Meier & Klemens Hallmann
© Splashnews.com
Model Barbara Meier lässt in GALA ihre Hochzeit in Venedig Revue passieren – und verrät ihre Pläne für die späten Flitterwochen.

Die Hochzeit von Barbara Meier, 33, und Unternehmer Klemens Hallmann, 43, im Sommer in Venedig wäre fast zu einem privaten Hollywood-Film geworden, wie das Model jetzt im GALA-Interview verrät.

Barbara Meier: Sie nimmt ihr Eheversprechen sehr ernst

GALA: Was war für Sie der absolute Höhepunkt Ihrer dreitägigen Hochzeitsfeier?
Barbara Meier: Der Moment, in dem wir in der Kirche vor dem Altar "Ja" zueinander gesagt haben. Es war ein wunderschönes Gefühl, angekommen zu sein. Wir beide sind Menschen, die Versprechen – vor allem dieses wichtigste Versprechen unseres Lebens – sehr ernst nehmen. Diese Verantwortung füreinander zu übernehmen, hat sich nicht belastend angefühlt, sondern unglaublich befreiend.

Und was war der lustigste Moment?
Als uns der Pfarrer nach dem Gottesdienst gestand, dass er sich auf die Zunge beißen musste, um die Gäste am Ende der Trauung nicht mit einem "Hasta la vista, baby!" zu verabschieden. Er sah ja die ganze Zeit Arnold Schwarzenegger, der in der ersten Reihe saß, und deshalb hatte er diesen Spruch aus dem "Terminator" ständig im Kopf. Ganz ehrlich: Wir hätten es sehr lustig gefunden, wenn er es tatsächlich gesagt hätte.

Barbara Meier: Über Silvester geht es nach Australien und Neuseeland

Für Flitterwochen war zunächst keine Zeit. Haben Sie inzwischen konkrete Pläne?
Ja, wir wollen über Silvester nach Australien und Neuseeland fliegen. Das ist schon seit vielen, vielen Jahren ein Traum von uns beiden. Nun möchten wir ihn endlich verwirklichen.

Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken