Barbara Becker : "Meine Kinder sind Überraschungseier"

Barbara Becker ist jetzt allein zu Haus. Mit GALA sprach sie über Kinder, die plötzlich flügge werden, ihr neues Hobby "Waldbaden" – und ob sie an eine dritte Ehe denkt

Nur drei Stunden hat sie geschlafen – was man ihr nicht ansieht. Um Mitternacht lief auf QVC die erste Live-Sendung, in der sie ihre neue "Miami Fit"-Kollektion mit Sportsund Loungewear vorstellte. 

Barbara Becker: "Ich bin eine sehr stolze Mutter"

Schon morgens dann die nächste Verkaufs-Show. Extra für die Teleshopping-Präsentation ist Barbara Becker, 52, von Florida nach Düsseldorf gekommen. Sie liebt ihren turbulenten Designer-Job. Jetzt, wo es zu Hause so ruhig geworden ist, vielleicht sogar noch mehr als früher.

Elena Carrière

Über die besondere Beziehung zu Papa Mathieu Carrière

Elena Carrière und Mathieu Carrière
Elena Carrière war gerade einmal 14 Jahre alt, als ihr Vater Mathieu Carrière ins RTL-Dschungelcamp zog. Das Model wurde erst fünf Jahre später durch ihre Teilnahme bei "Germany’s Next Topmodel" bekannt.
©Gala

Elias Becker

GALA: Frau Becker, Ihr jüngerer Sohn Elias ist gerade nach London gezogen, um dort Film zu studieren. Wie fühlt es sich an, dass er nicht mehr in Ihrer Nähe ist?

Barbara Becker: Richtig bewusst geworden ist mir das, als ich neulich in Japan war. Mir kam dort der Gedanke: Eigentlich kann ich länger bleiben, denn zu Hause wartet keiner auf mich. Natürlich habe ich einen Hund, einen Vogel, Schildkröten, einen Garten, meinen Partner, meine Freunde und das Meer, das auf mich wartet. Aber es ist eine andere Geschichte, wenn die Kinder plötzlich aus dem Haus sind. Ich habe es mir tatsächlich einfacher vorgestellt.

GALA: Wie meinen Sie das?

Becker: Ich dachte, es wird sich bei Elias nicht anders anfühlen als damals bei Noah. Doch mir wird nun bewusst, dass ich nach Noahs Auszug einfach mit einem kleineren Team weitergespielt habe. Ich habe eben zum Frühstück einen Porridge weniger gemacht oder Noahs Porridge meinem Freund gegeben. Nun muss ich nicht mehr um Viertel nach sechs aufstehen, weil es keinen echten Wecker mehr für mich gibt. Das war mein Sohn, der zur Schule musste. Mutiere ich jetzt zur Langschläferin? Nein, ich werde weiter früh aufstehen. Ich kenne das ja seit 24 Jahren nicht anders. Und ich wohne im Osten von Miami, da sind die Sonnenaufgänge am Schönsten.

GALA: Jetzt geht die Schule wieder los. Für Sie sicher eine emotionale Herausforderung?

Becker: Ja. Andere Mütter kaufen jetzt Stifte und Schulhefte mit ihren Kindern. Für mich ist das zum ersten Mal nicht mehr so. Das sorgt schon für eine gewisse Unsicherheit. Aber es wird sich legen.

GALA: Sind Sie eine Löwen-Mami?

Becker: Das bin ich! Ich bin keine Helikopter-Mum. Wobei – meine Kinder sehen das manchmal anders. (lacht) Aber es ist nun mal so, dass ich die längste Zeit ihres Lebens alleine für sie die Verantwortung getragen habe. Das war mein Alltag, mein Leben. Jetzt kann ich ihnen abends nicht mehr schnell etwas kochen, denn sie leben nun auf der anderen Seite des Planeten. Sie müssen das jetzt ohne mich schaffen. Noah macht das schon ganz toll. Und Elias wird das auch meistern.

GALA: Sie klingen sehr stolz, wenn Sie über Ihre Söhne sprechen.

Becker: Ich bin eine sehr stolze Mutter. Das war ich schon immer. Ich war sogar stolz, als sich meine Jungs zum ersten Mal allein die Schuhe zugebunden haben oder als sie ohne Stützräder Fahrrad gefahren sind.

GALA: Wie blicken Sie auf die Karrieren Ihrer Jungs? 

Becker: Meine Kinder sind Überraschungseier. Sie überraschen mich jeden Tag. So wie Elias, der zuletzt für Dolce & Gabbana und Michael Michalsky gemodelt hat. Er hat das selbst eingefädelt, obwohl ich natürlich in der Branche gute Kontakte habe. Mit Michalsky bin ich seit Jahren befreundet, die Designer von Dolce & Gabbana kenne ich auch. Aber Elias hat das aus eigener Kraft gemacht. Genauso wie Noah, der seine Bilder verkauft oder Musik kreiert.

GALA: Können Sie sich selbst ein Leben ohne Arbeit vorstellen? 

Becker: Wenn ich ein ganz großes Feld zu Hause hätte, das ich bestellen müsste, dann vielleicht. Mein Garten ist dafür allerdings zu klein, so kriege ich den Tag nicht rum. Ich habe auch noch nie ganz still zu Hause gesessen. Nur Meditieren, das ist nichts für mich. 

GALA: Wie gehen Sie mit Erfolg um? Müssen Sie sich manchmal kneifen, weil alles so gut läuft? 

Becker: Irgendwie bleibt nie die Zeit, sich mal zurückzulehnen und den Erfolg zu feiern, weil es immer gleich weitergehen muss. Heute präsentiere ich hier meine Herbst/Winter-Kollektion. Hinter den Kulissen arbeite ich bereits am Frühjahr. Ich bin sehr dankbar, dass all meine Ideen so sehr angenommen werden, ob es meine Tapeten, Teppiche, Nahrungsergänzungsmittel oder meine Freizeitkollektion ist. 

GALA: Was hat Sie zu der Frau gemacht, die Sie heute sind? 

Becker: Meine Heimat. Ich bin in Deutschland geboren, in Europa aufgewachsen – in einer Zeit, in der noch ein anderes gesellschaftliches Klima herrschte. Seit 18 Jahren lebe ich nun in Amerika, wo ich auch auf eine neue Kultur traf. Zudem wurde ich geprägt durch das Anderssein, das andere Aussehen. Ich bin alleinerziehende Mutter von zwei Söhnen. Meine Freunde haben großen Einfluss auf mich. Das sind Rockstars wie Lenny Kravitz. Oder eine Freundin, die jetzt mit 99 Jahren leider verstorben ist. Und die jungen Freunde meiner Kinder, die wiederum meine Freunde geworden sind. Ich sage immer: Ich habe das große Glück, mich in Menschen zu verlieben. Und ich habe mir irgendwann erlaubt, alles noch einmal ganz anders zu machen und mich neu zu erfinden. 

Barbara Becker und Arne Quinze waren von 2009 bis 2011 verheiratet.

GALA: Noah postete neulich ein Bild mit ihrem Ex-Mann Arne Quinze. "Missed this guy" schrieb er dazu. Wie nah steht er ihm? 

Becker: Noah war bei ihm zu Besuch, weil sie über Künstler gesprochen haben. Arne ist für Noah ein tolles Vorbild, weil er sehr diszipliniert arbeitet. Als ich noch mit Arne zusammenlebte, haben die Kinder auch seine kreativen Prozesse miterlebt. Er malt viel mit Farben und arbeitet mit Holz. Das war für Noahs Entwicklung sehr wichtig. Durch Arne hat er gelernt, wie man aus sich selbst heraus mit Leidenschaft Kunst kreiert. 

GALA: Wie ist Ihr Verhältnis zu Ihrem Ex heute? 

Becker: Sehr gut. Ich war erst vor Kurzem mit ihm auf einem Lenny-Konzert. Ich sehe ihn auch ständig. Wir telefonieren seit Jahren regelmäßig und teilen noch immer einen Freundeskreis. Seine Kinder sind Freunde von mir. Sie kommen mich oft besuchen. 

GALA: Hat es nach der Trennung 2011 lange gedauert, bis Ihr Verhältnis wieder gut war?

Becker: Wir waren danach ganz schnell wieder miteinander befreundet. Eine Trennung bedeutet nicht automatisch, dass man sich nicht mehr mag. Das Zusammenleben als Paar hat einfach nicht mehr funktioniert. Wenn ich heute irgendetwas dringend brauche, zum Beispiel eine Telefonnummer, dann ist Arne der Erste, den ich anrufe. Auf ihn kann ich mich immer verlassen. 

GALA: Wie ist es eigentlich, wenn Ihre Jungs eine Freundin mit nach Hause bringen? Werden Sie zum Schwiegermonster? 

Becker: Nein, im Gegenteil. Die Freundinnen meiner Jungs – wenn sie denn gut mit mir können – sind ein Gewinn für mich. Noahs Freundin Taina liebe ich! Wenn ich ihn anrufen will, er aber mal wieder nicht ans Handy geht, dann klingle ich einfach bei ihr durch. (lacht) 

Barbara Becker und ihr Lebensgefährte Juan Lopez Salaberry 

GALA: Ihr Partner Juan Lopez Salaberry ist wie Sie eine Sportskanone. Wer von Ihnen ist wohl fitter?

Becker: Juan würde sagen, dass ich es bin. Aber das sehe ich anders. Er läuft Marathon und hat viel Power. Dafür habe ich beim Radfahren durch mein Spinning-Training einen kleinen Vorteil. Was ich gar nicht habe, ist seine Leidensfähigkeit. Nach einem Marathon liegt man einen Tag im Bett und kann sich nicht mehr bewegen… Aber ich bin oft dabei und feuere Juan mit einem Plakat in der Hand vom Rand aus an. 

GALA: Wollen Sie heiraten? 

Becker: Wir reden nicht über Hochzeit. Und ich habe auch kein Kleid, das ich morgen einfach mal so aus dem Schrank ziehen kann. Wir sind ohne Trauschein glücklich. Nur werde ich nicht mehr sagen, dass ich nie wieder heiraten werde. Das habe ich einmal gemacht, und es ist anders gekommen. 

GALA: Sie haben ein neues Hobby: Waldbaden. Was ist das? 

Becker: Zwei Stunden im Wald spazieren, Beeren sammeln, die Bäume betrachten, mal ohne Handy sein. Das verhindert Depressionen, Schlaflosigkeit und Unglücklichsein. Es gibt Studien, die das belegen. 

GALA: Gibt es bei Ihnen zu Hause handyfreie Zonen? 

Becker: Bei mir gibt es tatsächlich ein kleines Körbchen, da kommen die Handys rein, wenn wir essen. Und für meine Kinder habe ich einen eigenen Klingelton, damit ich sofort weiß, dass sie anrufen.

Boris Becker

Seine große Patchworkfamilie

7. Mai 2019  Auf diesem Schnappschuss ist Elias Becker ja kaum wiederzuerkennen! Der zweitälteste Sohn von Boris Becker, der früher für seine brünetten Locken bekannt war, hat nun kurze blonde Haare und sieht deutlich erwachsener aus. Wie sagt man eben so schön? Aus Kindern werden Leute.
31. März 2019  Wie der Papa so der Sohn: Stolz präsentiert sich Boris Becker zusammen mit seinem zweitältesten Sohn Elias auf dem roten Teppich in Düsseldorf. Dabei fällt auf: Es fehlt nicht mehr viel, bis Elias seinen Papa überragt. 
30. März 2019  Im britischen Kalender fällt der besondere Tag zur Ehrung der Mütter in diesem Jahr bereits auf den 31. März 2019. Auch Boris Becker nutzt dieses Ereignis, um seiner Mutter Elvira Pisch zu danken. 
23. März 2018  Anlässlich des Geburtstags von ihrer Mutter Angela Ermakowa postet Anna Ermakowa ein Erinnerungsfoto aus ihren Kindheitstagen. 

167

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche