VG-Wort Pixel

Barack + Michelle Obama "Wir vermissen unsere Töchter"

Barack und Michelle Obama
Barack und Michelle Obama
© Getty Images
Ab jetzt sind Michelle und Barack Obama zu zweit im Haus: Tochter Sasha öffnet ein neues Kapitel in ihrem Leben und geht aufs College. Der Abschied fiel vor allem ihren Eltern schwer, wie Michelle Obama im Interview verrät.

Es ist ein Moment, der auf alle Eltern eines Tages zukommt: Die Kinder verlassen das Haus, um ihren eigenen Weg einzuschlagen. Diesem emotionalen Erlebnis standen jetzt auch Barack Obama, 58, und Michelle Obama, 55, gegenüber. Ihre jüngste Tochter Sasha Obama, 18, geht aufs College. "Die Zeit vergeht einfach so schnell. Aber wie so viele Erfahrungen in den letzten zehn Jahren wollten wir es so normal wie möglich machen, unter Berücksichtigung der Umstände unserer Familie", verrät Michelle Obama im Interview mit "People".

Barack und Michelle Obama helfen beim Einrichten 

Beim Umzug ihrer Tochter wollten Barack und Michelle Obama keinen Promibonus und ihn so normal gestalten wie es für den ehemaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten und seine Familie eben sein kann. Dass sie ihr dabei zur Hilfe kommen, war für die beiden selbstverständlich. "Wir waren wie die meisten Eltern dabei, haben ihr geholfen auszupacken und das Zimmer heimisch einzurichten", erzählt Michelle Obama über den Einzug von Sasha in ihre Studentenunterkunft. Wo ihre 18-jährige Tochter studiert, möchte die Familie noch nicht verkünden, um ihr den Start an der Universität leichter zu gestalten. 

Sasha Obama soll ihren eigenen Weg gehen

Dass der Abschied ihnen schwer fällt, daraus macht Michelle Obama kein Geheimnis. Das Nesthäkchen ist aus dem Haus, Barack und Michelle sind nun wieder zu zweit, sehen ihre Töchter an Wochenende oder während der Feiertage. Doch für die Familie sei vor allem eins wichtig: Dass ihre Kinder ihre Freiheit haben. "Als Eltern ist eine der wichtigsten Dinge, die du deinen Kindern mitgeben kannst, die Freiheit, ihren eigenen Weg zu finden." Michelle Obama spricht aus eigener Erfahrung. Ihre Mutter ließ ihr und ihrem Bruder in der Kindheit und Jugend viel Freiraum, um eine eigene Meinung zu bilden, Fehler zu machen und ihre Leidenschaften zu entdecken. Das wünscht sich die 55-Jährige nun auch für ihre zwei Töchter. Das ehemalige Präsidenten-Paar wünscht sich, dass ihre Töchter mit dem Wissen aufwachsen, dass sie alles erreichen können, was sie wollen. 

Sasha und Malia Obama sollen so normal wie möglich leben

Für Michelle und Barack Obama war es immer wichtig, dass ihre Kinder normale Umstände kennenlernen und ihr Leben abseits des Rampenlichts genießen können. Mit allem, was dazugehört. Doch wie schwer der Weg für ihre Kinder ist, weiß Michelle Obama. "Sie sind die bekanntesten Teenager der Welt und versuchen, wie normale Kinder zu sein. Und es ist schwer, wenn man ein Kind ist und jeden Tag von den Menschen beobachtet wird und das auch weiß. Es gibt keine Zeit, einfach nur man selbst zu sein…", so die 55-Jährige. Für Sasha und Malia ist es schwer, unentdeckt den ersten Kuss zu erleben, den ersten Freund zu haben oder auch heimlich die erste Zigarette zu rauchen. Dennoch möchten ihre Eltern ein Umfeld schaffen, das für ihre Verhältnisse so normal wie möglich ist und ihren Kindern Freiraum bietet, nicht für immer "die Tochter von" sein zu müssen. Sie sollen die ganz eigenen, starken Charaktere werden dürfen, die sie laut ihrer Mutter sind. 

Emotionaler Abschied

Auch für Michelle Obama ist es natürlich nicht leicht, ihre Töchter ziehen zu lassen. Doch die Trennung bringt auch freudige Momente mit sich, wie die ehemalige First Lady eingesteht. Durch die Entfernung würde die Familie die gemeinsame Zeit noch mehr genießen. "Der erfreulichste Teil von allem ist, dass die Mädchen in ihre nächste Phase der Unabhängigkeit eintreten." Sie und ihr Mann genießen es zuzusehen, wie aus ihren Kindern junge Frauen werden, die ihre Ziele erreichen und sich Träume erfüllen.

Ziemlich coole Eltern haben Malia und Sasha Obama - und es ist immer wieder schön zu sehen, wie bodenständig die Familie ist. Mit all den Sorgen, Hoffnungen und Freuden, die alle Familie teilen. 

Verwendete QuellenPeople

jna Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken