VG-Wort Pixel

Bar Refaeli Ihre Mutter muss ins Gefängnis

Tzipi Refaeli und Bar Refaeli
Tzipi Refaeli und Bar Refaeli
© Getty Images
Bar Refaeli ist im Prozess um ihre Steuerhinterziehung mit Sozialstunden davon gekommen. Schlimmer hat es jedoch ihre Mutter getroffen. Sie muss ins Gefängnis.

Am Dienstag unterschrieb Bar Refaeli, 35, eine Einigung im Strafverfahren. Das Supermodel muss neun Monate lang Sozialdienste ableisten. Grund dafür ist ein jahrelanger Prozess wegen Steuerhinterziehung gegen die 35-Jährige. Ihr wird vorgeworfen, fälschlicherweise angegeben zu haben, dass sie mit ihrem damaligen Freund Leonardo DiCaprio, 45, in den USA lebte statt in ihrer Heimat Tel Aviv. Aufgrund der falschen Angabe ihres Hauptwohnsitzes während des Höhepunkts ihrer Karriere soll sie zwischen 2009 und 2012 die höheren Steuerzahlungen ihres Heimatlandes Israel umgangen haben.

Bar Refaeli wegen Steuerhinterziehung verklagt

In Israel gilt der Ort, an dem man den größten Teil des Kalenderjahres verbringt, als Hauptwohnsitz. Das Model hatte argumentiert, in dieser Zeit nicht die meiste Zeit in ihrer Heimat verbracht, sondern für Kampagnen, Fotoshootings und Veranstaltungen um die Welt gereist ist. Die israelischen Staatsanwälte sahen das leider anders. 

Bar Refaeli: Harte Strafen für sie und Mutter Tzipi

Während Bar Refaeli mit ein paar Monaten Sozialarbeit davon gekommen ist, hat es ihre Mutter sehr viel härter getroffen. Tzipi Refaeli, 65, muss für 16 Monate ins Gefängnis. Außerdem müssen sowohl Mutter als auch Tochter jeweils 725.000 US-Dollar Strafe (ca. 640.000 Euro) sowie 2,3 Millionen US-Dollar (ca. 2 Millionen Euro) Steuern zurückzahlen, so berichtet die "Associated Press".

Ein herber Schlag für die hübsche Israelin, die erst im Januar ihr drittes Kind zur Welt brachte.

Verwendete Quellen: Associated Press, People, PageSix

spg Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken