Backstreet Boys: Boygroup kommt nach Deutschland

Die Backstreet Boys kommen für fünf Konzerte 2019 nach Deutschland. Tickets gibt es ab dem 16. November.

Die Backstreet Boys Howie Dorough, Nick Carter, Brian Littrell, AJ McLean und Kevin Richardson bei den MTV Music Awards 2018.

Es wird ihre größte Arena-Tour seit 18 Jahren und auch den deutschen Fans stattet die legendäre Boygroup einen Besuch ab: Die Rede ist von den Backstreet Boys, die 2019 in fünf deutschen Städten Halt machen. Am Freitag veröffentlichte die Band die News auf ihren Social-Media-Netzwerken und gab gleichzeitig bekannt, dass ihr neues Album "DNA" am 25. Januar 2019 erscheinen wird.

Backstreet Boys kündigen "DNA"-Ablum auf Instagram an

"Unser zehntes Album 'DNA' wird am 25. Januar herauskommen. In dieser Ära werden wir die einzelnen Elemente unserer 25-jährigen Karriere erkunden, die uns zu dem gemacht haben, was wir heute sind", beschreibt die Band unter dem Post ihr neues Werk. Gleichzeitig mit der Ankündigung veröffentlichten die fünf Sänger ihre neue Single "Chances" - geschrieben von One-Republic-Frontman Ryan Tedder (39) und Shawn Mendes (20, "In My Blood"). 

Boyband spielt fünf Konzerte in Deutschland

Insgesamt drei Monate lang werden die Backstreet Boys durch Nordamerika und Europa touren. Ab dem 16. November können die Fans Tickets für Hannover, Mannheim, München, Berlin und Köln kaufen. Dort werden die ehemaligen Teenie-Stars auftreten.

Backstreet Boys-Tourdaten für Deutschland im Überblick:

21.05.19 – Hannover, TUI Arena
25.05.19 – Mannheim, SAP Arena
27.05.19 – München, Olympiahalle
28.05.19 – Wien, Stadthalle
29.05.19 – Berlin, Mercedes-Benz-Arena
20.06.19 – Köln, Lanxess Arena

Show im "Planet Hollywood"-Hotel in Las Vegas dient zur Vorbereitung

Dass Nick Carter (38), Kevin Richardson (47), Brian Littrell (43), AJ McLean (40) und Howie Dorough (45) noch längst nicht müde sind, bewiesen sie in der jüngsten Vergangenheit. Unter anderem hat die bekannte Boygroup aus den 90er Jahren eine eigene Show im "Planet Hollywood"-Hotel in Las Vegas, die sogar noch bis nächsten Frühling andauert. Dort konnten sie sich dann für die direkt folgende Welttournee bestens vorbereiten.

Zwischen Erinnerung und Gegenwart

So sehen die Stars der 2000er-Jahre heute aus

Mit dem Song "Leave (Get Out)" sorgt JoJo im Jahr 2004 für einen der Ohrwürmer des Jahres – erreicht mit ihm sogar Goldstatus und gilt als eine der jüngsten Sängerinnen, die einen Nummer-eins-Hit in den USA landen. Ein Mega-Erfolg, mit dem die damals 13-Jährige nicht rechnet. Zwei Jahre später ist der große Hype jedoch wieder vorbei: Nach dem Debütalbum "JoJo" aus dem Jahr 2004 und dem zweiten Studioalbum "The High Road" aus dem Jahr 2006 wird es ruhig um das Mädchen aus Vermont.
Nachdem sich JoJo in den darauf folgenden Jahren einigen weniger erfolgreichen Musikprojekten widmet, will sie im Jahr 2016 mit ihrem neuen Studioalbum "Mad Love" ihr großes Comeback feiern – der große Erfolg bleibt jedoch aus.
Ihr große Leidenschaft zum Singen hat JoJo nie verloren: Sie steht immer noch gerne auf der Bühne und liebt es zu performen.
Auch auf dem Red Carpet ist JoJo zu finden. So präsentiert sie sich unter anderem bei der amfAR Gala in Los Angeles im Oktober 2019 und posiert für die Fotografen.

71

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche