VG-Wort Pixel

B. Beresford-Redman Neue Morddetails

Beresford-Redman
Beresford-Redman
© Carla Burgos/Family Photo
"Survivor"-Produzent Bruce Beresford-Redman soll seine eigene Ehefrau im Cancun-Urlaub getötete haben. Neue Details zum angeblichen Tathergang machen eine Auslieferung nach Mexiko immer wahrscheinlicher

Aufgedeckt: Langsam lüftet sich das Geheimnis um den Tod von Monica Burgos. Ihre Leiche war im April 2010 in einem mexikanischen Abwasserkanal gefunden worden.

Nachdem ihr Mann, der Produzent Bruce Beresford-Redman bereits im Herbst letzten Jahres unter dringendem Tatverdacht festgenommen wurde, haben Ermittler nun in einem Auslieferungsantrag Details zum Tathergang veröffentlicht. Laut dem US-Magazin "People" soll Beresford-Redmann seine Frau in einem mexikanischen Hotelzimmer zunächst mit einem harten Gegenstand geschlagen, sie dann erwürgt und ihren toten Körper schließlich in einen Abwasserkanal geworfen haben.

Bereits kurz nach dem Fund seiner Frau war der "Survivor"-Produzent Beresford-Redman ins Visier der Ermittlungen gerückt. Nach einer kurzen Festnahme baten die mexikanischen Behörden ihn, das Land bis zum Ende der Ermittlungen nicht zu verlassen. Nichtsdestotrotz reiste Beresford-Redman zurück nach Los Angeles. Seit November ist er dort inhaftiert.

Das Tatmotiv des Produzenten ist allerdings noch ungeklärt. Angeblich soll eine gravierende Ehekrise ausschlaggebend gewesen sein. Dem Auslieferungsantrag zufolge soll Monica Burgos ihrem Mann gedroht haben alle gemeinsamen Ersparnisse an sich zu nehmen, wenn er der Scheidung nicht zustimme. Die 438 Seiten des Antrags beinhalten zudem Emails zwischen Beresford-Redman und seiner angeblichen Geliebten sowie eine 5.000-Dollarrechung einer Sexhotline. Eine vorherige Klageschrift hatte bereits brisante Nachreden über Konflikte des Paares in den Wochen und Tagen vor dem Todestag genannt.

Bruce Beresford- Redman befindet sich weiterhin in einem kalifornischen Gefängnis und beteuert seine Unschuld. Er ficht die Auslieferung nach Mexiko an. Seine Kinder befinden sich derweil in der Obhut ihrer Großeltern.

lbr

gala.de

Mehr zum Thema

Gala entdecken