Azealia Banks: Jetzt per Haftbefehl gesucht

Skandalnudel Azealia Banks hat wieder zugeschlagen: Nach einer "Datumsverwechslung" ist sie in den USA nun zur Fahndung ausgeschrieben.

Rapperin Azealia Banks (25, "Broke With Expensive Taste") schickt sich an, einer jener Stars zu werden, die die Welt mit Chaos, Eskapaden und immer heftigeren Problemen in Atem halten - eine Nachfolgerin der mittlerweile geläuterten Amanda Bynes (30) und Lindsay Lohan (30) womöglich. Am Montag hat Banks einen neuen Tiefpunkt erreicht: Die 25-Jährige ist nun in den USA zur Fahndung ausgeschrieben, wie die Musik-Webseite "pitchfork.com" berichtet.

Ein Richter in New York habe die Maßnahme angeordnet, nachdem Banks am Montag nicht zu ihrem eigenen Prozess erschien. Sie sollte sich vor Gericht wegen Vorwürfen verantworten, sie habe 2015 eine Türsteherin bespuckt und in die Brust gebissen.

Franziska van der Heide

So freizügig zeigt sich der "Alles was zählt"-Star im "Playboy"

Schauspielerin Franziska van der Heide ziert das September-Cover des Männermagazins "Playboy".
Franziska van der Heide spricht über ihre Entscheidung, für den Playboy zu shooten.
©Gala

Azealia Banks hat das Datum verwechselt

Ein Sprecher Banks' erklärte der Webseite, Banks sei am Montag wegen verschiedener "gesellschaftlicher Beisammensein" bei der Fashion Week in Paris gewesen - die Rapperin habe das Datum des Gerichtstermins verwechselt. Banks wolle nun so bald wie möglich in New York vorsprechen, um die Situation zu bereinigen.

Für die 25-Jährige ist der Eklat nur das jüngste Beispiel in einer langen Reihe skurriler Fehltritte: Ende Januar hatte Banks nach einem Streit über die Politik Donald Trumps die Telefonnummer von Rihanna geleakt, Ende Oktober hatte Hollywood-Star Russell Crowe Banks von einer Party werfen lassen, nachdem die Sängerin andere Gäste massiv bedroht hatte. Ende 2015 war Banks gleich zweimal wegen Handgreiflichkeiten in den Schlagzeilen - darunter auch der ominöse Biss in die Brust einer New Yorker Türsteherin.

Themen

Erfahren Sie mehr: