Avril Lavigne: Bittere Tränen wegen ihrer schlimmen Krankheit

Vor anderthalb Jahren wurde bei Avril Lavigne Borreliose diagnostiziert. Jetzt sprach die Sängerin über ihre schwere Krankheit

Erstmals seit ihrer schlimmen Diagnose spricht Avril Lavigne vor einer Fernsehkamera über die Krankheit, die ihr Leben veränderte. Im Dezember 2014 wurde bei ihr Lyme-Borreliose diagnostiziert. In einem Interview mit "Good Morning America" brach die kanadische Sängerin am Montag (29. Juni) in Tränen aus, als sie über ihr Schicksal sprach.

Falsche Diagnosen

"Ich wurde im vergangenen Oktober buchstäblich bettlägerig. Ich war in Los Angeles und es war die schlimmste Zeit meines Lebens", erinnerte sich die "Complicated"-Sängerin weinend, denn zunächst fand niemand die Ursache für ihren Zustand. "Ich habe jeden Spezialisten aufgesucht. Die Top-Ärzte schauten auf ihre Computer und sagten 'chronische Übermüdung' oder 'Warum versuchst du nicht, aus dem Bett aufzustehen, Avril, und Klavier zu spielen? Bist du depressiv?'" Das passiere laut Lavigne vielen Menschen mit Borreliose. "Die haben keine Antwort für sie, deshalb erzählen sie ihnen, dass sie verrückt sind."

Alexander Zverev + Brenda Patea

So sieht ihr erster gemeinsamer Liebesurlaub aus

Alexander Zverev
In festen Händen: Alexander Zverev datet seit kurzem die ehemalige GNTM-Kandidatin Brenda Patea.
©Gala

Erst als Lavigne selbst vermutete, an der heimtückischen Infektionskrankheit, die durch Zeckenstiche übertragen wird, zu leiden, suchte sie einen Borreliose-Spezialisten auf. Nach acht Monaten fand sie endlich einen Arzt der ihr helfen konnte. Mittlerweile gehe es ihr viel besser.

"Ich bin zur Hälfte mit der Behandlung durch", sagte die 30-Jährige. "Ich sehe sehr viel Fortschritt. Ich bin sehr dankbar, zu wissen, dass ich mich zu hundert Prozent erholen werde. Das ist meine zweite Chance aufs Leben."

Peinlicher Tränenausbruch

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Avril Lavigne: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Avril Lavigne: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Avril Lavigne: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Nach dem Interview postete Avril Lavigne, die mit "Nickelback"-Sänger Chad Kroeger verheiratet ist, ein Selfie bei Instagram und schrieb: "Habe heute Morgen im Fernsehen geweint. So peinlich. Lol. Dankbar an Gott, dass ich mich erhole und endlich mein Leben weiter führen kann." Außerdem sei sie nun bereit anderen Menschen zu helfen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche