Avril Lavigne: "Ich lag zwei verdammte Jahre im Bett"

Vor vier Jahren war Avril Lavigne plötzlich von der Bildfläche verschwunden. So schlimm krank war sie damals.

Avril Lavigne (34) setzt an zum großen Comeback - und erzählt dabei auch, wie hart die vergangenen Jahre für sie waren. Die 34-Jährige kämpfte lange gegen die von einer Zecke ausgelöste Infektionskrankheit Lyme-Borreliose. Dem "Billboard"-Magazin hat sie nun ein großes Interview darüber gegeben.

"Head Above Water", ihre neue Single, dreht sich um den langen Kampf gegen die Krankheit, die 2014 begann. Damals habe sie sich schlecht gefühlt, wusste aber nicht, woher ihr Unwohlsein kam, sagte sie in dem Interview. Sie habe sich von Arzt zu Arzt geschleppt und erklärt: "Ich habe Schmerzen, ich bin erschöpft, ich komme einfach nicht mehr aus dem Bett - was zur Hölle ist los mit mir?" Aber die Ärzte hatten offenbar keine Antworten.

Sarah Lombardi

Das hält sie von Pietro & "Love Island"-Melissa

Sarah Lombardi
Pietro Lombardi ist in "Love Island"-Kandidatin Melissa verliebt, doch was sagt eigentlich seine erste große Liebe Sarah Lombardi zu der neuen Flamme ihres Ex-Mannes?

Yolanda Hadid half ihr

Reality-TV-Star Yolanda Hadid (54), die ebenfalls mit der Krankheit zu kämpfen hatte, war dann Lavignes Rettung. Ein Freund habe die Sängerin darauf aufmerksam gemacht, dass es sich bei ihr um dieselben Symptome handelte. Sie habe sich mit der Mutter von Gigi (23) und Bella Hadid (22) getroffen, sei zu einem von ihr empfohlenen Spezialisten gegangen und habe schließlich mit einer komplizierten Antibiotika-Behandlung begonnen.

"Ich lag zwei verdammte Jahre im Bett", erklärt Lavigne in dem Interview mit "Billboard". "Es ist ein Bakterium, also nimmst du diese Antibiotika und sie beginnen, es zu töten. Aber es ist clever: Es verwandelt sich in eine zystische Form, sodass du gleichzeitig anfangen musst, noch andere Antibiotika zu nehmen. Ich hatte so lange keine Diagnose, dass ich wirklich am Arsch war."

An einem Punkt hatte sie akzeptiert, dass sie sterben würde. "In dem Moment hatte ich das Gefühl, als wäre ich unter Wasser und würde ersticken und ich versuchte nach Luft zu schnappen." Sie hat überlebt. Und noch im selben Moment auf ihrem Handy die Songidee zu "Head Above Water" notiert.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche