Avicii: Offizielle Biografie kommt 2020

2020 wird eine autorisierte Biografie über den Star-DJ Avicii erscheinen. Der Erlös geht an die Tim-Bergling-Stiftung

Avicii (✝)

Ein Jahr ist seit dem tragischen Tod von Avicii (✝28) nun vergangen, doch seine Geschichte ist noch längst nicht auserzählt: 2020 wird eine offizielle Biografie über den schwedischen Künstler erscheinen, wie der Verlag Albert Bonniers Förlag mitteilt. Der Erlös soll in die Tim-Bergling-Stiftung fließen, die Aviciis Familie nach seinem Tod gegründet hat und die Menschen mit psychischen Problemen hilft.

Avicii-Biografie über sein Leben

Demnach wurde der preisgekrönte Journalist Måns Mosesson beauftragt, das Buch zu schreiben. "Es ist eine unglaubliche Ehre das Vertrauen zu bekommen, die Geschichte von Tims Leben zu erzählen", erklärt Mosesson. Er wolle sowohl über Aviciis musikalische Vision schreiben, als auch über "die Schwierigkeiten, die Tim erfahren hat und in denen sich viele seiner Generation wiederfinden werden, wie ich glaube."

Todesursache von Tim Bergling nicht offiziell

Tim Bergling alias Avicii ist am 20. April 2018 im Alter von 28 Jahren im Oman verstorben. Die Behörden teilten mit, dass es sich um kein Verbrechen gehandelt habe. Man kenne die Todesursache, werde dies mit Rücksicht auf die Angehörigen jedoch nicht veröffentlichen. In einem Statement seiner Familie hieß es wenige Tage später, dass er seinen Frieden haben wollte. Mit seiner Karriere und dem Druck, unter dem der Megastar schon längere Zeit massiv litt, beschäftigte sich auch die BBC-Dokumentation "Avicii: True Stories" aus dem Jahre 2017.

Die Abschiede 2019

Um diese Stars trauern wir

22. Mai 2019: Judith Kerr (95 Jahre)  Im Jahre 1933 floh Judith Kerr vor den Nazis, später verarbeitete sie ihre Flucht aus dem nationalsozialistischen Deutschland in ihrem wohl bekanntesten Jugendbuch "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl". Als Autorin gelangte Judith Kerr zu Weltruhm, nun ist sie im Alter von 95 Jahren verstorben, wie ihr Verlag HarperCollins mitteilte.
20. Mai 2019: Niki Lauda (70 Jahre)  Niki Lauda zählte zu den ganz Großen der Formel-1-Geschichte: Dreimal holte er sich den WM-Titel, überlebte 1976 seinen Horror-Unfall auf dem Nürburgring und kämpfte sich danach entschlossen zurück ins Leben. Nun ist der Österreicher nach Angaben der Fluggesellschaft Laudamotion im Alter von 70 Jahren im Kreise seiner Familie friedlich eingeschlafen. 
14. Mai 2019: Tim Conway (85 Jahre)  Der "Eine schreckliche nette Familie"-Star Tim Conway ist nach schwerer Krankheit im Alter von 85 Jahren in Los Angeles gestorben. Der Schauspieler wurde in den Sechziger- und Siebzigerjahren durch die US-Sketch-Show "The Carol Burnett Show" bekannt, gewann sechs Emmys und einen Golden Globe. Conway hinterlässt seine Frau Charlene und sieben Kinder.
13. Mai 2019: Doris Day (97 Jahre)  Trauer in Hollywood: Die Schauspielerin Doris Day ist im Alter von 97 Jahren verstorben. Die Amerikanerin begann ihre Karriere als Sängerin, bis sie den Sprung nach Hollywood schaffte und zu einem weltweit gefeierten Filmstar wurde. 

70

Sie haben suizidale Gedanken? Die Telefonseelsorge bietet Hilfe an. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0800/1110111 und 0800/1110222 erreichbar. Eine Beratung über E-Mail ist ebenfalls möglich. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.

Video zu: Offizielle Biografie kommt 2020

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche