Avicii (†): Dieser Abschiedsbrief geht unter die Haut

Eine weitere Ex-Freundin von Avicii hat sich mit einem bewegenden Abschiedsbrief an den Star-DJ zu Wort gemeldet. Ihr Text rührt zu Tränen

Avicii (†)

Über das Privatleben von Avicii (1989-2018, "True") war wenig bekannt. Doch nach seiner Ex-Freundin Emily Goldberg, mit der der Schwede zwischen 2011 und 2013 liiert war, hat sich nun eine weitere verflossene Liebe des verstorbenen Star-DJs zu Wort gemeldet. Das kanadische Model Racquel Bettencourt soll laut der schwedischen Zeitung "Expressen" nach Goldberg für über ein Jahr die Freundin von Tim Bergling, so der bürgerliche Name des DJs, gewesen sein. Die beiden hätten sogar gemeinsam in Kalifornien gewohnt, heißt es. 2014 sei die Beziehung allerdings gescheitert. Die Gründe dafür sind nicht bekannt.

Rührende Worte seiner Ex-Freundin

Auf Instagram hat Bettencourt einen bewegenden Abschiedsbrief an Avicii geschrieben."Mein Herz ist gebrochen. Tim, es fühlt sich an, als wäre es erst gestern gewesen, als wir unzertrennlich waren. Wir redeten und lachten bis zum Sonnenaufgang. Wir gegen die Welt. Erinnerungen, die ein Leben lang bleiben", beginnt sie ihren herzzerreißenden Text. "Durch all unsere Höhen und Tiefen wollte ich nichts weiter, als sicherzustellen, dass du gesund und glücklich bist und immer für dich da sein. Dir Auftrieb geben, etwas, worauf du dich freuen kannst, aber das Universum hatte andere Pläne für uns."

"Habe nie aufgehört, dich zu lieben"

Weiter schreibt sie: "Ich weiß, wie sehr du gekämpft und dich bemüht hast. Ich habe alles versucht, was ich konnte. Danke, dass du mir gezeigt und beigebracht hast, wie sich wahre Liebe anfühlt." Das Band und die Verbindung zwischen beiden sei nie abgebrochen. Der Tod sei für ihn viel zu früh gekommen, so Bettencourt. "Du warst der größte Teil meines Lebens und hast eine große Rolle darin gespielt, ich werde diese Momente für immer in Ehren halten.

Ich will nur, dass du weißt, dass ich nie aufgehört habe, dich zu lieben.

Trost finde sie nun in seiner Musik, mit der er das Leben von Milliarden von Menschen berührt habe. Am Ende ihres emotionalen Briefes spricht sie der Familie von Tim Bergling ihr Beileid aus und bedankt sich bei ihrer eigenen Familie und ihren Freunden für die liebevollen Botschaften und die Unterstützung. "Ruhe in Frieden schöner Engel. Ich werde dich nie vergessen. In Liebe Raqattack". Dazu teilte das Model mehrere private Aufnahmen, die Bettencourt gemeinsam mit Avicii zeigen. Nach der Beziehung mit Bettencourt soll Avicii angeblich keine Freundin mehr gehabt haben.

Hotel beschreibt Avicii als freundlichen Gast

Das Hotel, in dem Avicii tot aufgefunden wurde, veröffentlichte auf Instagram ein Statement zu dem furchtbaren Vorfall.  Das Muscat Hills Resort teilt mit, dass es aus persönlichen Gründen keine Details nennen dürfe, "die den Besuch unserer Gäste betreffen. Wir können aber bestätigen, dass Avicii Gast im Muscat Hills Resort war und dass er während seines Aufenthalts sehr freundlich zu unseren Mitarbeitern war und sich wie ein normaler Hotelgast verhalten hat". Weiter heißt es: "Avicii schien definitiv gut drauf zu sein, während er seine Zeit genoss und er war sehr freundlich zu allen."

Eine für kommenden Freitag geplante Strandparty werden nun Avicii gewidmet, so das Hotelmanagement. Der schwedische Star-DJ ist völlig überraschend am Freitag im Alter von 28 Jahren gestorben. Die genauen Todesumstände sollen mittlerweile zwar geklärt sein, wurden von der Polizei aber noch nicht veröffentlicht. Allerdings wurde bekanntgegeben, dass ein Verbrechen ausgeschlossen werden könne.

Avicii (†)

Der Star-DJ ist tot

Avicii (†)
Diese Nachricht schockt die Musikwelt: Der schwedische DJ Avicii, bürgerlich Tim Bergling, ist tot. Er verstarb überraschend während eines Urlaubes in Oman. Ein Verbrechen schließt die Polizei aus

Die Abschiede 2018

Um diese Stars trauern wir

30. Dezember 2018  Die Rockband "Walk off the Earth" trauert um ihr Mitglied Mike Taylor. Er sei in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Schlaf eines natürlichen Todes gestorben, verkündet die Band auf ihrer Facebook-Seite. Taylor hinterlässt zwei Kinder.  
Amos Oz (†)
17. Dezember 2018: Anca Pop (34 Jahre)  Die rumänisch-kanadische Sängerin Anca Pop (34, "More than you know") ist bei einem Autounfall im Südwesten Rumäniens ums Leben gekommen. Taucher haben ihre Leiche in der Nacht zu Montag in der Donau gefunden. Die Sängerin war zuvor mit ihrem Auto in den Fluss gestürzt, wie die britische "Daily Mail" unter Berufung auf rumänische Medien berichtet.
17. Dezember 2018: Penny Marshall (75 Jahre)   Sie hat Karriere als Schauspielerin ("Laverne & Shirley", "Schnappt Shorty") und Regisseurin ("Big", "Zeit des Erwachens") gemacht. Die US-Amerikanerin ist am Montag im Alter von 75 Jahren in ihrem Haus in Hollywood verstorben. Wie unter anderem das "Variety"-Magazin berichtet, ist sie an den Folgen ihrer schweren Diabetes Erkrankung gestorben.

131


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche