VG-Wort Pixel

Mia Khalifa Pornostar von Eishockey-Puck getroffen: Brustimplantat kaputt


Autsch! Pornostar Mia Khalifa wird während eines Eishockeyspiels von einem Puck an der Brust getroffen. Der Aufprall ist so stark, dass ihr Brustimplantat kaputt geht

Die 25-jährige Mia Khalifa hat sich schon oft für ihre Brüste unters Messer gelegt. Doch dieses Mal muss sie ungewollt in den OP. Im Mai schaute sich der Pornostar ganz entspannt ein Eishockeyspiel ihrer Lieblingsmannschaft an. Doch ganz so entspannt ging dieser Besuch nicht zu Ende, sondern sogar ziemlich schmerzhaft. Mia wurde von einem Eishockey-Puck an der Brust getroffen, der ihr Brustimplantat zerstörte.

Mit 130 km/h gegen die Brust von Mia Khalifa

Der Aufprall war so heftig, dass Mia es kaum glauben konnte. "Ich packte meine Brust und wollte nicht mehr loslassen! Es fühlte sich an, als ob überall Blut ist!" Das war allerdings nicht der Fall, denn schon einen Moment später hielt sie alles auf Instagram fest - inklusive Brust und Puck. Allerdings muss sie trotzdem operiert werden, erzählt Mia jetzt dem US-Portal "Daily Star": "Meine linke Brust ist seit dem Aufprall flacher und ich werde es nächstes Jahr richten lassen."

Glück gehabt: Silikon schützt Pornostar

Mia hatte aber Glück im Unglück: denn das Silikon-Implantat hat den Aufprall tatsächlich gedämpft. Bei einer so hohen Geschwindigkeit von 130 km/h hätte das auch schlimmer enden können. Mittlerweile arbeitet die 25-Jährige übrigens gar nicht mehr als Pornostar. Seit dem Eishockey-Busen-Malheur hat sie rund neun Millionen Follower bei Instagram und arbeitet inzwischen auch als Sportmoderatorin. Scherzhaft sagt die 25-Jährige abschließend: "Ich habe gesehen, dass mein Team vorher verloren hat - das war viel schmerzhafter!"

mni Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken