Luna Schweiger: Ex-Freund Marvin stirbt bei Autounfall

Luna Schweiger muss Abschied von ihrem Ex-Freund Marvin Balletshofer nehmen. Das Model stirbt in der Nacht zu Samstag (4. Juli) bei einem Autounfall.

Es sind dramatische Nachrichten, die Luna Schweiger, 23, jetzt verkraften muss. Der Ex-Freund der Schauspielerin ist tot. Wie "Bild" berichtet, sei Marvin Balletshofer am Samstag (4. Juli) um 3 Uhr morgens bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Er wurde nur 23 Jahre alt.

Luna Schweiger und Marvin waren bis 2019 ein Paar

Im Februar 2017 stellte Luna Schweiger ihren Freund Marvin erstmals der Öffentlichkeit vor. Bei der Berlinale zeigte sich die Tochter von Til Schweiger, 56, mit dem neuen Mann an ihrer Seite und verriet GALA im Interview damals, wie sie sich kennengelernt haben: "Wir haben uns vor drei Monaten im Flugzeug kennengelernt. Auf dem Weg nach Los Angeles. Wir haben uns total nett unterhalten und später dann unsere Nummern ausgetauscht." 

Luna Schweiger ganz verliebt

DAS ist ihr neuer Freund

Luna Schweiger + Marvin Balletshofer

Bis Herbst 2019 waren Luna und Marvin ein Paar, dann gab sie die Trennung gegenüber GALA bekannt. Jetzt muss die 23-Jährige Abschied von ihrem verstorbenen Ex-Freund nehmen.

Marvin stirbt bei einem Verkehrsunfall

Zu dem tragischen Unfall kam es am Samstag (4. Juli) um 3 Uhr in der Nacht. Wie "Bild" berichtet, sei das Drama auf der Autobahn 2 im Landkreis Börde geschehen. Ein Kleintransporter sei ins Schlingern geraten, habe dabei seinen Anhänger verloren. Dieser schleuderte vom rechten in den linken Fahrstreifen, prallte in einen SEAT. In diesem saß Marvin Balletshofer mit zwei weiteren Insassen. Während ein 22-Jähriger und ein 25-Jähriger mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert wurde, kam für Balletshofer jede Hilfe zu spät. Das Model verstarb noch an der Unfallstelle. 

Große Anteilnahme im Netz

Eine offizielle Bestätigung über das Ableben von Marvin gibt es bisher nicht,  auf Anfrage von GALA.de äußert sich die zuständige Polizeidienststelle nicht. Unter seinem letzten Instagram-Posting, ein Foto, das ihn im Profil zeigt, finden sich allerdings zahlreiche Beileidsbekundungen von Freunden, Fans und Bekannten. "RIP" schreiben viele, "Mein herzlichstes Beileid an deinen Bruder und deine Familie", äußert ein dem Verstorbenen Nahestehender, "Die Welt ist Mal wieder verdammt ungerecht so eine junge Person aus dem Leben zu reißen, weil sie zur falschen Zeit am falschen Ort war", schreibt ein Dritter.

Mittlerweile ist das Konto des Verstorbenen auf "privat" gestellt, sodass nur noch seine Abonnenten Zugriff darauf haben. Offenbar möchte man die Privatsphäre Marvins und seiner Familie in dieser schweren Zeit schützen.

Verwendete Quelle: Bild

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche