VG-Wort Pixel

Nach Tod der Mutter Wird Auma Obama bei "Let's Dance" antreten?

Auma Obama
Auma Obama
© imago images
Erst vor wenigen Tagen verlor Auma Obama ihre geliebte Großmutter. Nun folgt der nächste Schicksalsschlag: Ihre Mutter ist gestorben. Fällt sie damit bei "Let's Dance" aus?

Es ist kaum vorstellbar, welchen Schmerz Auma Obama, 61, derzeit ertragen muss. Nachdem sie erst am 29. März 2021 die traurige Nachricht vom Tod ihrer in Kenia lebenden Großmutter bekannt gab, muss sie erneut einen schweren Verlust verkraften. 

Auma Obama trauert um ihre Mutter

"Habe gestern meine geliebte Mutter verloren. Habe keine Worte", schreibt die 61-Jährige am Mittwochvormittag, 14. April 2021, lediglich auf ihrem Instagram-Account und setzt einen weinenden Emoji dahinter. Die Hashtags darunter lassen ebenfalls auf ihren Gefühlszustand schließen, "Ruhe in Frieden" und "traurig" ist unter einer Schwarz-weiß-Aufnahme zu lesen, auf der vermutlich ihre Mutter Kezia Obama mit der kleinen Auma im Kindesalter sowie einem ihrer Brüder in Kenia zu sehen ist. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Let's Dance"-Kollegen hinterlassen Beileidsbekundungen

Zahlreiche Freunde der Autorin und Speakerin hinterlassen darunter ihre Beileidsbekundungen. "Sende dir Liebe", schreibt unter anderem Motsi Mabuse, 40. "Let's Dance"-Jury-Kollege Jorge González, 53, findet tröstende Worte: "Sie ist noch immer bei dir, in deinem Herzen. Ruhe in Frieden." Valentina Pahde, 26, die ebenfalls gerade an der RTL-Tanzshow teilnimmt, schreibt: "Mein Beileid! Es tut mir so so leid".

Auma Obama trainiert für den Charleston

Vergangene Woche musste die Halbschwester von Ex-US-Präsident Barack Obama, 59, bereits die Zähne zusammenbeißen und ihre Trauer bei einer Rumba mit Tanzpartner Andrzej Cibis wegstecken, für die es dann auch noch ein gnadenloses Urteil von Juror Joachim Llambi, 56, gab. Kommenden Freitag, 16. April 2021, steht nun ein Charleston an. Vielleicht kann sich Auma Obama mit der gut gelaunten Choreographie für einen Moment von ihrer Trauer ablenken, denn wie RTL auf Nachfrage bestätigt, wird Auma nach jetzigem Stand morgen bei der Show dabei sein.

Verwendete Quellen: RTL, instagram.com

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken