Audrey Tautou: Zu französisch für Hollywood

Die Schauspielerin Audrey Tautou sagte in einem Interview, dass sie sich ganz bewusst dazu entschieden hat, keine große Hollywood-Karriere anzustreben

In einem Interview mit der Mai-Ausgabe des britischen "Radio Times"-Magazin, erzählte Audrey Tautou, dass sie nicht den nötigen Ehrgeiz hat, eine große Karriere in den USA anzustreben. Trotz einiger Blockbuster-Rollen kann sich die Schauspielerin einfach nicht in dem Lebensstil einer Hollywood-Schauspielerin identifizieren.

"Kino ist meine Leidenschaft. Ich bewundere amerikanische Regisseure und amerikanische Filme. Aber mein Leben ist auch etwas, das mir sehr wichtig ist und mein Ehrgeiz ist nicht groß genug", sagte die 36-Jährige. Dabei weiß Tautou durchaus was es heißt, für einen amerikanischen Film vor der Kamera zu stehen: 2006 spielte sie zum Beispiel an der Seite von Schauspieler Tom Hanks im Kinohit "The Da Vinci Code".

Natascha Ochsenknecht

Instagram-Urlaubsbild schockiert die Fans

Cheyenne Ochsenknecht und Natascha Ochsenknecht
Natascha Ochsenknecht posiert für ein Urlaubsfoto in der Abenddämmerung auf Mallorca - und schockt mit dem Foto nicht nur ihre Instagram-Follower, sondern sogar ihre 19-jährige Tochter Cheyenne Ochsenknecht.
©Gala

Audrey Tautou + Chanel

Eine edle Nummer

chanel - 1
chanel 2
chanel-4
chanel - 5

10

"Eine Rolle zu bekommen, wie in 'The Da Vinci Code' ist schön. Ab und zu würde ich das gerne machen, aber so funktioniert das nicht. Sie kommen nicht einfach und wählen mich, bei all den wundervollen Schauspielerinnen, die sie haben. Wenn man in Hollywood eine Karriere aufbauen will, ist das anders. Man muss dorthin ziehen", sagte sie weiter. Ein Umzug nach Los Angeles sei für sie aber völlig ausgeschlossen, so die Schauspielerin.

Aber auch die andere Seite des Hollywood-Ruhms sagt der "Die fabelhafte Welt der Amélie"-Darstellerin nicht zu: "In Hollywood gibt es eine sehr wichtige Marketing- und Geschäftsseite und ich glaube wirklich nicht, dass ich dort rein passe. Ich bin sehr französisch. Und in Hollywood ist der Druck anders. Die Leute mustern jeden einzelnen Millimeter deines Körpers und welche Kleidung man trägt. Einige Menschen sind glücklich damit, aber ich nicht."

Audrey Tautou, die die Aufgabe der Zeremonienmeisterin bei den diesjährigen "66. Filmfestspielen von Cannes" übernahm, wurde 2001 durch ihre Hauptrolle im französischen Film "Die fabelhafte Welt der Amélie" weltberühmt. Es folgten zahlreiche weitere Filme, unter anderem spielte sie die Mode-Ikone Coco Chanel. Sie ist also auch ohne Hollywood sehr gut im Geschäft.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche