VG-Wort Pixel

Attila Hildmann Veganer sein und Porsche fahren

Attila Hildmann
© Justyna Krzyzanowska
Nachhaltigkeit predigen, aber einen flotten Flitzer fahren: Darf man das? Nach einem TV-Auftritt hagelte es Kritik für Attila Hildmann. GALA sprach mit dem Starkoch

Seine Kochbücher sind Dauerbrenner, Millionen Fans lieben die Spaghetti Tofu-Bolognese, mixen den giftgrünen Matcha-Shake: Der Berliner Attila Hildmann, 34, ist Deutschlands erfolgreichster Vegan-Koch.

Kritik nach Vox-Auftritt

Doch als er nun in einer Vox-Show gegen andere Starköche wettbrutzelte, blieb vielen Zuschauern das Sojagulasch im Hals stecken: Ihr Vegan-Papst fuhr tatsächlich mit dem Porsche in den Bioladen um die Ecke! Wie passt das zusammen? Einerseits mahnt Hildmann, wie viel umweltschädliches Methangas Kühe ausstoßen und sagt, dass das verhindert werden könnte, wenn doch bitte mehr Menschen auf Fleisch verzichten. Andererseits fährt er einen Spritfresser.

"Veganer dürfen auch einen Sportwagen genießen"

Für ihn passt das Leben jenseits des "typischen Veganer-Klischees" gut zusammen, wie er GALA erklärt. "Porsche fahren und Fleisch essen ist okay, aber vegan essen und Porsche fahren ist nicht okay? Ich finde, auch Veganer dürfen einen effizienten, kraftvollen und eleganten Sportwagen genießen. Nur weil man als Veganer nachhaltiger, umweltschonender und tierfreundlicher als der Normalo isst, muss man nicht gleich nackt im Wald leben, Gras pflücken und lustige Pilze sammeln."

Zehn Sportwagen wären klimafreundlicher als Fleisch vom Discounter

Worum es ihm geht? Er wolle den Menschen klar machen, dass jeder wenigstens ein bisschen zu Klima- und Tierschutz beitragen kann – ein veganes Gericht pro Woche ist da ein guter Anfang. Hildmann: "Die Tierhaltung verursacht 51 Prozent des Klimawandels, also mehr als der komplette Flug-, Schiffs- und Autoverkehr zusammen. Da könnte ich sogar zehn Sportwagen fahren und wäre noch klimafreundlicher als der radfahrende Kollege, der sein Schweineschnitzel beim Discounter kauft."

Immerhin: Den Porsche mit Ledersitzen besitzt er heute nicht mehr. Sein aktueller Flitzer hat Sitze aus Stoff.

Stefanie Böhm Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken