VG-Wort Pixel

Athina Onassis Schwerer Reitunfall


Bei einem Reitunfall während des Trainings in den Niederlanden fiel Athina Onassis vom Pferd und verletzte sich schwer. Notärzte brachten sie sofort in ein Krankenhaus

Athina Onassis, die Enkelin des verstorbenen Reederei-Milliardärs AristotelesOnassis, erlitt bei einem Reitunfall am Mittwoch (14. November) schwere Verletzungen. Die 27-jährige Springreiterin sei bei einem Sprung über ein Hindernis im niederländischen Valkenswaard von ihrem Pferd gestürzt und habe sich den Rückenwirbel verletzt, wie unter anderem "bild.de" berichtet. Sie liege derzeit in einem Krankenhaus, ihr Ehemann Álvaro Affonso de Miranda Neto sei bei ihr.

Doda, wie de Miranda Neto auch genannt wird, gab sich zuversichtlich: "Es ist eine schwere Verletzung, aber wir sind dennoch froh. Es hätte viel schlimmer sein können", teilte er mit. Seine Teilnahme am "German Masters"-Turnier, welches am 17. und 18. November in Stuttgart stattfindet, hat der 39-Jährige abgesagt. Er wolle lieber bei seiner Frau bleiben.

Athina, die zu den reichsten Frauen der Welt zählt, hatte den brasilianischen Springreiter im Jahr 2005 geheiratet.

De Miranda Neto hatte sich erst kurz zuvor von seiner Frau, dem "Playboy"-Model Cibele Dorsa, getrennt. Im Frühjahr 2011 stürzte sich Dorsa aus einem Fenster, angeblich hatte sie als Grund für ihren Selbstmord die Trennung von de Miranda und den Kindern Fernando, 15, und Vivienne, 11, angegeben. Die beiden Kinder lebten nach Informationen der britischen Zeitung "Daily Mail" zu diesem Zeitpunkt bereits bei Onassis und de Miranda.

Athina Onassis und Alvaro Affonso de Miranda Neto wohnen seitdem eher zurückgezogen und pendeln zwischen Belgien und Brasilien. Sie trainieren gemeinsam in einem Gestüt in der Nähe der Hauptstadt Brüssel, von ihren Reiter-Kollegen werden die beiden als unzertrennlich bezeichnet. Durch diesen Schicksalsschlag wird dies sicher ein weiteres Mal deutlich.

sbu

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken