VG-Wort Pixel

Ashton Kutcher Solo-Auftritt

Ashton Kutcher
© Reuters
Zum Geburtstagskonzert für Bill Clinton kam Ashton Kutcher ohne Demi Moore. Ein Anblick, an den man sich womöglich gewöhnen muss: Die Zeichen stehen auf Trennung. Doch nicht nur Kutchers Seitensprung soll Schuld sein an der Ehe-Krise

Glamouröser kann eine Veranstaltung wohl nicht sein: Einer der beliebtesten US-Präsidenten seit John F. Kennedy feiert seinen Geburtstag, ausgewählte Prominente aus Politik und Showgeschäft feiern mit und Lady GaGa schenkt allen einen "Monroe-Moment".

Doch für Ashton Kutcher wurde die Feier für Bill Clinton am Samstag (15. Oktober) zum Spießrutenlauf. Der Schauspieler kam ohne seine Ehefrau Demi Moore - und bestätigte so wortlos die Gerüchte, die derzeit von einem Ehe-Aus des Promi-Paares die Runde machen.

"Zerknirscht" soll er einigen vorgekommen sein, andere erzählen, er hätte sich zum "Lächeln zwingen" müssen. Kein Wunder, wenn stimmt, was gerade im Hause Moore-Kutcher los ist. Demnach sollen bereits die Umzugswagen vorgefahren, die Trennung so gut wie durch sein. Kutcher hat laut "Radaronline.com" Kollegen und Freunden offenbart, dass er sicher ist, seine Frau würde die Scheidung einreichen. "Derzeit berät sie sich mit Scheidungsanwälten. Ashton will nicht, dass sie die Scheidung einreicht und er hofft, dass sie es noch mal schaffen. Aber er rechnet eigentlich damit, dass sie sich trennt", so ein Insider gegenüber dem Internetdienst.

Ashton Kutcher soll im September in San Diego eine Nacht mit einer 22-Jährigen verbracht haben - ausgerechnet am Hochzeitstag von ihm und der 48-jährigen Demi Moore. Verschärft wurde die Situation noch, seit Sara Leal, Kutchers angebliche Affäre, in der vergangenen Woche ein ausführliches Interview über ihre Zeit mit Ashton Kutcher gegeben hatte.

Doch nicht allein der Seitensprung des 33-jährigen Kutcher soll Schuld sein an der Ehekrise, so Freunde gegenüber "Radaronline.com". "Natürlich war Demi von den Berichten völlig fertig, aber nicht überrascht, da sie nun einmal ihren sechsten Hochzeitstag schon getrennt voneinander verbracht haben. Es gab in der Ehe lange Zeit schon Probleme."

Bislang hatte das Schauspieler-Paar höchstens mit seiner zu öffentlichen Zurschaustellung via Twitter und Facebook negative Schlagzeilen gemacht. Erst seit Bekanntwerden von Kutchers angeblicher Untreue hagelt es geradezu Schlechtmeldungen: So soll Demi Moore wieder dem Alkohol verfallen sein.

Bisher sind dies jedoch alles nur Gerüchte. Und bis sich das Paar dazu äußert, wird es auch dabei bleiben. Zum Geburtstagsfest von Präsident Clinton in Los Angeles kam Ashton Kutcher jedenfalls mit Ehering am Finger, berichten Beobachter. Und auf der Bühne warb er für die gemeinsame Stiftung, die Moore und er ins Leben gerufen haben. Souverän kündigte er Sänger Usher an und machte sich dann allerdings schon bald wieder auf - wohin ist nicht bekannt.

smb

gala.de

Mehr zum Thema


Gala entdecken