VG-Wort Pixel

Ashton Kutcher zum Fremdgeh-Skandal "Ihr hättet hören müssen, wie sauer Mila war..."

Ashton Kutcher
© Reuters
Hat Ashton Kutcher es wieder getan? Der Leinwand-Hottie soll seine Ehefrau Mila Kunis mies betrogen haben - Fotos zeigen ihn mit einer Unbekannten. Jetzt äußerte er sich erstmals zu den Gerüchten - und Mila war ganz schön sauer

Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht - gilt dieses Sprichwort auch für Ashton Kutcher?
Der 39-jährige Leinwandstar ("Kiss & Kill") soll seine Ehefrau Mila Kunis, 33, betrogen haben. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Darsteller eine Frau betrügt. Eine Affäre soll schließlich der Grund gewesen sein, dass seine Ehe mit Hollywoodstar Demi Moore, 54, in die Brüche ging. 

Ashton Kutcher: Hat er Mila Kunis betrogen?

Nun hat das amerikanische "Star"-Magazin Fotos veröffentlicht, auf denen der Schauspieler mit einer unbekannten Brünetten zu sehen ist. Wer ist diese Frau? Hat sie mit dem Zweifach-Papa gar eine Affäre? Fragen, auf die das Klatsch-Magazin keine Antworten hat, doch nun äußert sich der Schauspieler selbst zu den Vorwürfen. 

Endlich! Ashton Kutcher bezieht Stellung

Vorwürfe, die den Kino-Liebling offenbar ganz schön ärgern, denn nun äußerte er sich sogar über seinen Twitter-Account zu den Fotos und enthüllte auch das Rätsel, wer die unbekannte Frau ist. "Ihr hättet hören müssen, wie sauer Mila war, dass ich den Tag mit unserer Cousine verbrachte habe", schreibt er auf der Social-Media-Plattform und fügte angesäuert hinzu: "Tut mir leid, Tante Jodie, diesen Magazinen fehlt es an Integrität." Puh, es scheint, als wäre da jemand auf 180. 

Ashton Kutchers Fremdgeh-Historie

Die Ehe des Leinwandstars und der schönen Darstellerin ("Black Swan") steht schon seit geraumer Zeit auf dem Prüfstand. So soll Ashton Kutcher seine Gattin laut "The Sun" in einem Massage-Salon betrogen haben, der sogenannte "Happy Ends" anbietet. Heißt im Klartext: Die normale Massage endet für den Kunden mit einem Orgasmus. Zu der Zeit soll sich Mila Kunis um die zwei gemeinsamen Kinder Wyatt und Dimitri gekümmert haben. Doch ob diese Gerüchte wirklich wahr sind? Wenigstens hat sich der Leinwandstar zu der aktuellen Berichterstattung geäußert und sie in aller Öffentlichkeit aus dem Weg geräumt. 

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken