VG-Wort Pixel

"Emily in Paris"-Star Ashley Park Schock-Diagnose Krebs mit 15 Jahren

Ashley Park
Ashley Park
© Getty Images
Die Netflix-Serie "Emily in Paris" brachte Ashley Park den großen Durchbruch. Doch bis dahin hat die Schauspielerin einige Hürden meistern müssen. Unter anderem hat sie bereits eine Krebserkrankung hinter sich. Zum Zeitpunkt der Diagnose war sie gerade einmal 15 Jahre alt.

Ashley Park ist 29 Jahre alt und gerade dabei, Hollywood im Sturm zu erobern. Doch so glänzend es ihr beruflich und privat heute geht, so schwere Zeiten hat sie hinter sich. Denn im zarten Alter von 15 Jahren musste sich die US-Amerikanerin mit koreanischen Wurzeln der Schockdiagnose Krebs stellen. Auch wenn ihre Erkrankung kein Geheimnis ist, spricht Ashley nicht allzu oft darüber. Und das hat einen Grund. "Plötzlich war ich nur noch das Mädchen, das krank ist", sagte sie 2016 gegenüber "Playbill". Bis heute spricht sie ungern über die dunkle Phase ihres Lebens: "Ich denke, es ist sehr wichtig, darüber zu sprechen, aber ich schätze es auch, wenn ich einmal nicht daran zurückdenken muss."

Ashley Park hatte Leukämie

Mit "Emily in Paris" feiert sie derzeit ihren internationalen Durchbruch, ihren größten Erfolg aber hat sie längst geschafft: Ashley Park hat eine Krebserkrankung hinter sich gebracht. Die Ärzte stellten ihr die Diagnose Leukämie, als sie gerade einmal 15 war. "Damals als Teenager [dachte] ich: 'Ich bin unbesiegbar! Die Jungen fingen an, mich zu mögen, und ich tat all die Dinge, die ich tat, und mein Leben war großartig. Ich fing an, über das College nachzudenken, und dann wurde das alles einfach zerstört", erinnerte sich Park 2016 im Gepräch mit "Playbill" an die wohl schlimmsten Momente ihres Lebens. Chemotherapie folgte, Ashley musste eine lange Zeit im Krankenhaus verbringen. Heute gilt sie als gesund. Wie sie es geschafft hat? Dazu hat die 29-Jährige ein klare Theorie.

"Emily in Paris"-Star wollte nicht aufgeben

Wie überlebt man eine Krebserkrankung? Ashley Park hat es mit ihrem eisernen Willen geschafft - und mit ihrer Kunst. Da ist sie heute sicher. "Ich wollte nicht wissen, dass ich unfruchtbar sein könnte oder dass mein Herz aufhören könnte zu schlagen oder so etwas, denn wenn man es einmal gesagt hat, denkt man darüber nach", erklärt sie im Gespräch mit "Cosmopolitan". Sie habe von Anfang an nicht zugelassen, dass sie die Krankheit bestimmt, sagt sie. Neben medizinischer Betreuung und ihrem eisernen Willen habe ihr auch das Theaterspielen geholfen, ist sich Ashley sicher: "Dir wird alles genommen, und das ist das Menschlichste, was man je durchmachen kann ... Ich erinnere mich, dass die Leute gleich nach der Diagnose zu mir sagten: 'Du solltest zur Therapie gehen'. Meine Therapie war das Theater."

Heute ist Ashley Park gesund, spielt an der Seite von Lily Collins in "Emily in Paris". Nicht nur in der Netflix-Serie sind die beiden Schauspielerinnen ein Team. "Wir trafen uns zu einem Zeitpunkt unseres Lebens, an dem wir bereit waren, die Versionen von uns selbst zu werden, die wir immer sein wollten", schwärmt sie im Interview. Viele ihrer Kollegen am Set hätten sie und Lily für langjährige Freundinnen gehalten, so gut hätten sie sich von Anfang an verstanden.

Verwendete Quelle: Playbill, Cosmopolitan

abl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken