Arron Hough soll von einem Kreuzfahrtschiff gesprungen sein: Das Drama um sein Verschwinden geht weiter

Musiker Arron Hough soll an Heiligabend von Bord des Kreuzfahrtschiffes "Harmony of the Seas" gesprungen sein - jetzt geht das Drama weiter

Arron Hough

Großes Drama um Arron Hough. Der erst 20 Jahre alte Sänger und Tänzer arbeitete an Bord des Kreuzfahrtschiffes "Harmony of the Seas", doch verschwand er an Heiligabend spurlos. Er soll laut des Nachrichtenportals "Miami Herald" seit den frühen Morgenstunden des 24. Dezember von Bord gestürzt sein. Gegen 4 Uhr nachts hat sich der Künstler - wie Videoaufnahmen bewiesen - auf Deck 5 aufgehalten, doch seitdem fehlt jede Spur von ihm. Das Schiff befand sich zu dem Zeitpunkt nordwestlich vor der Küste Puerto Ricos im atlantischen Ozean. Als Arron Hough am 1. Weihnachtsfeiertag nicht zu Arbeit erschien, sei das Verschwinden aufgefallen. Auch mysteriöse Postings sorgten dafür, dass man vermutet, der Sänger ging freiwillig über Bord. 

Drama um Arron Hough

Stürzte der Sänger an Heiligabend von einem Kreuzfahrtschiff?

Arron Hough

Arron Hough: Küstenwache stellt Suche ein

Nun stellt die Küstenwache die Suche nach dem britischen Musiker nach 83 Stunden ein. "Wir standen während der Suche in ständigem Kontakt zu Mitgliedern der Familie von Herrn Hough und sind uns bewusst, dass sie schwierige und schmerzhafte Zeiten durchleben", sagte Christopher Douglas von der Küstenwache in San Juan laut US-Medien.

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111.

Tragische Schicksalsschläge

Auch Stars werden vom Leben hart getroffen

Arron Hough soll von einem Kreuzfahrtschiff gesprungen sein: Die Trauer ist groß: Schlager-Musiker und "Goodbye Deutschland"-Liebling Jens Büchner stirbt am 17. November 2018 im Alter von 49 Jahren in einem Krankenhaus auf Mallorca an den Folgen von Lungenkrebs. Er hinterlässt eine Großfamilie, bestehend aus Ehefrau Daniela ...
Arron Hough soll von einem Kreuzfahrtschiff gesprungen sein: ... fünf leiblichen Kindern, drei Stiefkindern und einer Enkelin. Die Kleinen vermissen ihren Papa natürlich sehr, doch es gibt auch Momente des Glücks, in denen Jenna Soraya und Co. auch wieder lachen können. "Papa wäre so stolz auf dich", schreibt sie dazu ...
Arron Hough soll von einem Kreuzfahrtschiff gesprungen sein: In einem Posting auf Instagram Stories erinnert sich Witwe Daniela an ihre Hochzeit mit Jens im Juni 2017. Dazu spielt sie das Lied "Einmal" von Mark Forster. "Einmal, einmal, das kommt nie zurück. Es bleibt bei einmal, doch ich war da zum Glück. Nicht alles kann ich wieder haben Freude, Trauer, Liebe, Wahnsinn. Einmal, und ich war da zum Glück", heiß es im Refrain.
Schock in der Sportwelt: Radsportlerin Kristina Vogel ist nach einem Trainingsunfall im Juni querschnittsgelähmt und sitzt von nun am im Rollstuhl. Im "Spiegel"-Interview spricht die Olympiasiegerin erstmals über den folgenschweren Unfall bei dem ihr Rückenmark am Brustwirbel durchtrennt wurde: "Egal, wie man es verpackt, ich kann nicht mehr laufen. Und das lässt sich nicht mehr ändern. Aber was soll ich machen? Ich bin der Meinung, je schneller man eine neue Situation akzeptiert, desto besser kommt man damit klar." Hut ab für diesen Kämpfergeist. 

78

Verwendete Quellen: Bild.de

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche