VG-Wort Pixel

Arnold Schwarzenegger über Affäre "Man kann die Zeit nicht zurückdrehen"

Fast 20 Jahre ist Arnold Schwarzeneggers jüngster Sohn Joseph Baena mittlerweile alt. Über ihn sprach der ehemalige Gouverneur bislang eher selten. Nun allerdings findet er ehrliche Worte

Arnold Schwarzenegger, 69, sorgte vor sechs Jahren für einen handfesten Skandal: Es wurde bekannt, dass er einen Sohn mit seiner Haushälterin Mildred Baena hat. Nicht nur die Fans des "Terminators" waren schockiert, auch die Beziehung mit seiner Noch-Ehefrau Maria Shriver, 61, hielt dieser Wahrheit nicht stand und ging in die Brüche.

Ich kann mich deshalb fertigmachen so viel ich will - es ändert doch nichts an der Situation.

Arnie, der bis kurz vor seinem Geständnis als kalifornischer Gouverneur tätig war, spricht nicht oft über seine Affäre. Sein Schweigen brach er nun aber in einem Interview mit dem US-amerikanischen Magazin "Men's Journal". In diesem erklärt der Schauspieler, dass er schon ab und zu über die Affäre nachdenke. Ihm sei aber bewusst, dass dies nichts an der Situation ändern wird und dass es tatsächlich nichts bringt, sich fertigzumachen.

Er würde die Zeit zurück drehen

Dennoch: Wenn er könnte, würde er das Ganze rückgängig machen. "Man kann die Zeit nicht zurückdrehen - wenn ich wirklich der 'Terminator' wäre, würde ich das tun und sagen, 'Arnold ... nein'. Es ist immer einfach, im Nachhinein klug zu sein. Aber so funktioniert das nicht."

Schwarzenegger kümmert sich gut und gerne um seinen Sohn

Trotz der schwierigen Umstände steht das Wohl seiner Kinder an erster Stelle. Seit Bekanntwerden der Vaterschaft kümmert Arnie sich verantwortungsvoll um Joseph und um seine Mutter - und das, wie er sagt, auch gerne. 

Trennungen 2016

Arnold Schwarzenegger über Affäre: "Man kann die Zeit nicht zurückdrehen"
ame Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken