Arnold Schwarzenegger: Immer noch mit Ex verheiratet

Beide haben längst neue Partner und getrennte Leben. Trotzdem sind Arnold Schwarzenegger und Maria Shriver noch verheiratet

Arnold Schwarzenegger, 68, und Maria Shriver, 60, haben sich vor fünf Jahren getrennt. Geschieden sind die beiden aber noch immer nicht. Warum das Ex-Paar weiter verheiratet bleibt, ist unklar.

Neue Beziehungen für Schwarzenegger und Shriver

Wie "TMZ" jetzt berichtet, scheinen weder Schwarzenegger noch Shriver Interesse an einer Scheidung zu haben. Und das, obwohl auf beiden Seiten längst neue Partner im Spiel sind. Der 68-jährige Action-Star soll seit vier Jahren mit Heather Milligan zusammen sein, seine 60-jährige Ex hat mit Matthew Dowd angeblich ebenfalls einen neuen Mann an ihrer Seite.

Willi Herren rechtfertigt sich zum Laura Müller Witz

"Ich habe das ja charmant verpackt"

Willi Herren
Nachdem sich Willi Herren erneut über Michael Wendler und Laura Müller lustig gemacht hat, wird sein Auftritt vom Veranstalter beendet. Wie uneinsichtig Willi sich zeigt, sehen Sie im Video.
©Gala

Arnold betrog sie

Schwarzenegger und Shriver trennten sich im Mai 2011, nachdem herauskam, dass der Schauspieler ein uneheliches Kind mit einer ehemaligen Hausangestellten hat, den inzwischen 18-jährigen Joseph. Mit Shriver war er 25 Jahre lang verheiratet, die beiden haben vier gemeinsame Kinder: Katherine, 26, Christina, 24, Patrick, 22, und Christopher, 18. Streit um das Sorgerecht hatte es nach der Trennung nie gegeben, ganz im Gegenteil, die Familie soll wichtige Feste der Kinder zusammen gefeiert haben.

Kein Streit ums Vermögen

Laut "TMZ" gibt es keinen Ehevertrag, vor einigen Jahren sollen sie aber eine Regelung über ihren Besitz getroffen haben. Das gemeinsame Vermögen soll bei geschätzt 400 Millionen Dollar liegen.

Warum bisher keine Scheidung?

Weshalb die beiden noch nicht geschieden sind - darüber kursieren diverse Theorien. Angeblich soll Maria Shriver sehr religiös sein und eine Scheidung nicht für richtig halten. Ein anderes Gerücht besagt, dass beide Angst haben, durch eine Scheidung viel Geld zu verlieren. Was aber in Anbetracht des riesigen Vermögens, das jedem noch bliebe, nicht sehr wahrscheinlich ist.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche