#OneLoveManchester: Die emotionalsten Momente des Benefizkonzerts

Ariana Grande gedenkt den Opfern des Anschlags von Manchester mit einem Benefizkonzert. Sie und ihre Co-Stars werden bei #OneLoveManchester von ihren Emotionen übermannt

Ariana Grande stellt sich mit Liebe und Musik dem Terror von Manchester entgegen: Knapp zwei Wochen nach dem Anschlag nach ihrem Konzert, bei dem 22 Teenager starben und mehr als 60 Konzertbesucher verletzt wurden, kehrte sie nach Manchester zurück und betrat mit zahlreichen anderen Stars die Bühne.  

Benefizkonzert für die Opfer von Manchester

Mit dem Konzert sammelte die 23-jährige Sängerin Geld für die Opfer des Terroranschlags und ihre Familien. Am Wochenende hatte Grande zudem Opfer des Anschlags im Krankenhaus besucht. Während der Show konnten Teilnehmer und Besucher das Wort "Love" als Textnachricht senden, und damit fünf britische Pfund spenden. Die Show wurde per Live-Stream übertragen. 

 Grande wurde von ihrem langjährigen Manager Scooter Braun angekündigt. Er kämpfte mit seinen Emotionen als er ihre Performance den Opfern von Manchester widmete und Grande als "eine der stärksten und mutigsten Personen" würdigte. "Hass wird nie gewinnen, Angst wird uns nie entzweien, weil wir heute an diesem Tag alle gemeinsam an der Seite von Manchester stehen", so Braun. 

Robbie Williams hatte während seines Auftritts Tränen in den Augen. Er änderte die Lyrics seines Songs "Strong" und widmete sie der Stadt Manchester.

 Grande sang einige ihre bekanntesten Hits, darunter "Be Alright" und "Break Free". Auf der Bühne erklärte sie, dass sie eigentlich eine Setlist mit ruhigen Songs geplant hatte, sich aber unmittelbar vor der Show umentschied. Der Grund: Grande traf die Mutter von Olivia, eines der Opfer des Terroranschlags. Sie erklärte Grande, ihre Tochter hätte sich die größten Hits der Sängerin gewünscht. Daraufhin stellte die Sängerin ihre Setlist unmittelbar nach der Generalprobe komplett um. 

Grande stellte die Setlist für eines der Opfer um

Während der Show rief sie "One Love Manchester, let's go! Wir lieben Euch so sehr" und verbarg ihr Gesicht kurz hinter ihrer Hand, als sie mit ihren Emotionen kämpfte. Die Sängerin fing sich schnell wieder, war wenig später aber erneut sehr gerührt, als sie gemeinsam mit dem Parrs Wood High School Chor ihren Song "You're my everything" sang, den sie schrieb nachdem ihr Großvater starb. 

Katy Perry sang ganz in weiß beim Benefizkonzert #OneLoveManchester für die Opfer des Terroranschlags

 Neben Grande standen auch Stars wie die Black Eyed Peas, Pharell Williams, Take That und Katy Perry auf der Bühne. Pharell Williams widmete seinen Song "Happy" der Stadt Manchester, bevor Miley Cyrus mit ihm gemeinsam sang. 

Ariana Grande

Plötzlich Popstar!

In Ariana Grandes Kleiderschrank muss es an Einteilern und Tierkostümen nur so wimmeln. Für einen Flug nach Tokio hat sie sich ein besonders süßes Modell herausgesucht: Als rosafarbenes Plüschhäschen und gut gelaunt überrascht sie ihre asiatischen Fans am Airport. Ihren Sex-Appeal hat die 22-Jährige trotzdem nicht in den Staaten gelassen. Auf ihre Hammer-Heels kann sie nun mal auch als Bunny nicht verzichten. Ganz schön cool!
Von ihren knappen Outfits und ihren Katzenohren scheint sich Ariana Grande auf der Bühne nicht mehr trennen zu können. In einer spektakulären Show ihrer eigenen Konzert-Tour gibt sie auf einer Wolke erneut das singende Kätzchen.
Auf dem Red Carpet der "Grammy Awards" ist gut kuscheln. Das beweist Ariana Grande im Februar zumindest mit ihrem Liebsten Big Sean.
Nicht nur musikalisch kann Ariana Grande ihre Fans überzeugen. Auch mit ihren knappen Outfits heizt sie der Menge bei ihren Auftritten ein.

15

Die überraschendste emotionale Performance legte Justin Bieber hin. Der sonst so raubeinige Sänger kam nur mit einer Gitarre auf die Bühne und widmete seinen Auftritt den Opfern von Manchester, woraufhin ihm die Tränen kamen. Anschließend sang er gemeinsam mit den Zuschauern. 

Nach dem Anschlag

Ariana Grande sagt die Tour ab

Ariana Grande
Die Sängerin hat nach den tragischen Vorfällen reagiert und beschlossen, ihre Tour vorerst nicht fortzuführen.
©Gala


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche