VG-Wort Pixel

Aretha Franklin ist tot Sängerin stirbt mit 76 Jahren

Aretha Franklin
Aretha Franklin
© Dana Press
Die "Queen of Soul" Aretha Franklin ist laut ihrer Familie einem Krebsleiden erlegen

Aretha Franklin ist am heutigen Donnerstag (16. August) gestorben. Das bestätigt die Familie der Sängerin in einem Statement. Schon seit Tagen war um den Gesundheitszustand Franklins gebangt worden.

Artha Franklin war sehr krank

In der Mitteilung ihrer Angehörigen, die der US-Website "TMZ" vorliegt, heißt es: "In einem der dunkelsten Momente unseres Lebens sind wir nicht in der Lage, die passenden Worte zu finden, um den Schmerz in unserem Herzen auszudrücken. Wir haben die Matriarchin und den Fels unserer Familie verloren." Laut "TMZ" ist Franklin in ihrem Haus in Detroit, USA, im Kreise ihrer Liebsten verstorben. Todesursache soll Bauchspeicheldrüsenkrebs gewesen sein, gegen den sie lange angekämpft haben soll. 

Die Krankenakte von Franklin

Bereits im Jahr 2010 war bei der Soulsängerin Krebs diagnostiziert worden. Zuletzt musste sie im März 2018 auf Anraten ihres Arztes zwei große Shows absagen. Auch im Sommer 2017 konnte sie beim Toronto Jazz Festival nicht auftreten. Ihren letzten Bühnen-Auftritt hatte die 76-Jährige Anfang November 2017 bei einem Konzert in New York für die AIDS-Stiftung von Elton John, 71. 

Sie war eine der ganz Großen

Die Karriere von Aretha Franklin ist gepflastert mit Auszeichnungen, allein 18 Grammys konnte sie gewinnen. Einer ihrer größten Hits ist ihr Cover von Otis Reddings Song "Respect" aus dem Jahr 1967, das zu einer Hymne der schwarzen Bürgerrechtsbewegung wurde. Im Jahr 2005 verlieh ihr der damalige US-Präsident George W. Bush, 72, die "Presidential Medal of Freedom", eine der beiden höchsten zivilen Auszeichnungen der USA.
Franklin war zweimal verheiratet und hat vier Kinder, die Söhne Clarence, 63, Edward, 61, Ted, 54, und Kecalf, 48. 

SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken