Aretha Franklin: Diese Stars trauern um die "Queen of Soul"

Zu Zeiten von Twitter und Co. sind schon viele Größen gestorben. Doch nicht bei vielen reagierten Stars wie Ariana Grande oder Politikerin Hilary Clinton so rasch wie bei Aretha Franklin

Dass der Sängerin Aretha Franklin zu Lebzeiten völlig zurecht der Titel "Queen of Soul" verliehen wurde, wird nach ihrem Ableben nur noch deutlicher. Denn während ihrer langjährigen Soul-Regentschaft hat die im Alter von 76 Jahren an Krebs gestorbene Franklin namhafte Menschen aus allen Bereichen des öffentlichen Lebens mit ihrer Musik berührt. Und so trauert neben einer ehemaligen First Lady auch ein Beatle und sogar Wolverine.

Hilary Clinton äußert sich auf Twitter

Hillary Clinton schrieb auf ihrem offiziellen Twitter-Account: "Ich betrauere heute den Verlust von Aretha Franklin, die ihren Geist und ihr Talent mit der Welt geteilt hat. Sie verdient nicht nur unseren Respekt, sondern auch unsere ewige Dankbarkeit dafür, unsere Augen, Ohren und Herzen geöffnet zu haben. Ruhe in ewigem Frieden, meine Freundin." Das Wort "Respekt" schrieb Clinton dabei in Großbuchstaben und bezog sich damit auf Franklins großen Hit "Respect". 

Stars trauern um die "Queen of Soul"

Auch "X-Men"-Darsteller Hugh Jackman teilte der Twitter-Welt seine Trauer mit. Er postete dazu ein Video, das einen gemeinsamen Auftritt der beiden zeigt. Dazu schrieb er: "Eines der Highlights meiner Karriere war es, gemeinsam mit Aretha Franklin bei den Tony Awards zu singen. Eine der größten Sängerinnen aller Zeiten. Du wirst von allen vermisst werden."

Ihm gleich tat es Schauspiel-Kollegin Kate Hudson. Sie veröffentlichte ein Bild aus Franklins Jugend und attestierte: "Wie so viele andere teile ich die Trauer dieses Verlustes. Eine wahre Inspiration und ein ständiger Begleiter meiner Jugend." Und John Stamos ergänzte: "Sie war Musik. Seele, Anmut und Respekt." 

Die Musikwelt weint

Natürlich trägt aber vor allem die Musikwelt derzeit Trauer. John Legend schrieb: "Ich salutiere der Königin. Die großartigste Stimme, die ich je gekannt habe." Und auch Mariah Carey "betet für die Königin des Soul". Ähnlich sehen es unter anderem Ricky Martin, Missy Elliott, Lenny Kravitz, Annie Lennox und Shania Twain.

Zwei weitere Musiklegenden haben sich ebenfalls zu Wort gemeldet. Zum einen Barbra Streisand, die ein gemeinsames Foto mit Franklin veröffentlichte. Dazu steht geschrieben: "Dieses Bild wurde 2012 gemacht, als Aretha und ich bei einer Gedenkfeier für unseren Freund Marvin Hamlisch aufgetreten sind. Es ist schwer sich eine Welt ohne sie vorzustellen." Sowohl als Sängerin, aber auch als Bürgerrechtlerin habe Franklin die Welt zu einem besseren Ort gemacht. Und auch Beatles-Sänger Paul McCartney meldete sich bereits zu Wort: "Lasst uns alle einen Moment innehalten und uns für das Leben von Aretha Franklin bedanken, die Königin unserer Seelen, die uns für viele, viele Jahre inspiriert hat. Wir werden sie vermissen, aber die Erinnerung an ihre Größe als Musikerin und an einen tollen Menschen wird auf ewig in uns weiterleben."

Ariana Grande würdigte Aretha Franklin in der Jimmy Fallon-Show

Die Sängerin Ariana Grande, 25, performte Aretha zu Ehren ihren ikonischen Hit "Natural Woman" in der Show von Talk-Legende Jimmy Fallon. "Ich habe sie öfter getroffen: Wir haben gemeinsame im Weißen Haus gesungen und sie war unglaublich süß. Es ist eine wahre Ehre sie persönlich kennengelernt zu haben!", erklärt sie ihre Anteilnahme in der Show. Bei ihrer emotionalen Performance wurde zudem deutlich, wie sehr die 25-Jährige von Arethas Ableben ergriffen war. Fans kommentieren unter einem späteren Instagram-Foto: "Ich hatte bei deinem Auftritt Tränen in den Augen!" 

Die Abschiede 2018

Um diese Stars trauern wir

30. Dezember 2018  Die Rockband "Walk off the Earth" trauert um ihr Mitglied Mike Taylor. Er sei in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Schlaf eines natürlichen Todes gestorben, verkündet die Band auf ihrer Facebook-Seite. Taylor hinterlässt zwei Kinder.  
Amos Oz (†)
17. Dezember 2018: Anca Pop (34 Jahre)  Die rumänisch-kanadische Sängerin Anca Pop (34, "More than you know") ist bei einem Autounfall im Südwesten Rumäniens ums Leben gekommen. Taucher haben ihre Leiche in der Nacht zu Montag in der Donau gefunden. Die Sängerin war zuvor mit ihrem Auto in den Fluss gestürzt, wie die britische "Daily Mail" unter Berufung auf rumänische Medien berichtet.
17. Dezember 2018: Penny Marshall (75 Jahre)   Sie hat Karriere als Schauspielerin ("Laverne & Shirley", "Schnappt Shorty") und Regisseurin ("Big", "Zeit des Erwachens") gemacht. Die US-Amerikanerin ist am Montag im Alter von 75 Jahren in ihrem Haus in Hollywood verstorben. Wie unter anderem das "Variety"-Magazin berichtet, ist sie an den Folgen ihrer schweren Diabetes Erkrankung gestorben.

131

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche