Anthoine Hubert: Formel-2-Fahrer stirbt mit nur 22 Jahren

Mit 22 Jahren ist Rennfahrer Anthoine Hubert tödlich verunglückt. Stars wie Lewis Hamilton und Nico Rosberg erweisen ihm die letzte Ehre.

Anthoine Hubert

Nur 22 Jahre sind dem Franzosen Anthoine Hubert (†22) auf dieser Welt vergönnt gewesen. Bei einem heftigen Unfall in Spa (Belgien) ist der Formel-2-Fahrer zum Auftakt nach der Sommerpause ums Leben gekommen. Mick Schumacher, 20, Sohn des weltberühmten Formel-1-Fahrers Michael Schumacher, 50, fährt ebenfalls in dieser Nachwuchs-Klasse und hat die Passage des schrecklichen Unfalls kurz zuvor selbst passiert.

Anthoine Hubert: Die Rennsportwelt trauert

Via Twitter hat der 20-jährige Schumacher seine tiefe Trauer über den Unfalltod seines Kollegen zum Ausdruck gebracht. "Das Schicksal ist brutal", schreibt er. "Der Verlust ist endlos. Anthoine, wir vermissen dich." 

Auch die Stars aus der Königsklasse des Rennsports, der Formel 1, schließen sich der Kondolenz an.

 So schreibt etwa Nico Rosberg, 34: "Unendlich traurige Nachrichten. Ruhe in Frieden, Anthoine. Meine Gedanken sind bei deiner Familie und Freunden. Außerdem bete ich dafür, dass Juan-Manuel gut durchkommen wird." Der amerikanische Rennfahrer Juan Manuel Correa, 20, war an der Kollision beteiligt und zog sich Brüche an beiden Beinen und eine leichte Verletzung an der Wirbelsäule zu. 

Und auch Lewis Hamilton, 34, hat sich zu der Tragödie geäußert. Der amtierende Weltmeister schreibt: "Erschütternde Nachrichten. Gott segne deine Seele, Anthoine." Auch er denke in dieser schweren Zeit an die Hinterbliebenen des Nachwuchs-Fahrers.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche