VG-Wort Pixel

Annemarie Carpendale zeigt ihren Sohn Dieses Detail gefällt ihren Fans gar nicht

Annemarie Carpendale
© Getty Images
Dieser süße Schnappschuss aus ihrem Familienurlaub sorgt für heiße Diskussionen unter Annemarie Carpendales Fans. Der Stein des Antoßes: das Outfit ihres Babys 

Auf Ibiza genießen Annemarie und Wayne Carpendale ihr Familienglück zu dritt. Mit ihrem knapp zwei Monate alten Sohn genießt das Moderatorenpaar die spanische Sonne und teilt fleißig Urlaubsschnappschüsse mit seinen Fans. Doch die Kommentare könnten den beiden die entspannte Zeit madig machen. Ihre Follower finden nicht alles gut, was die beiden posten.

Annemarie Carpendale bekommt Ärger mit ihren Fans

So sorgte ein Mama-Sohn-Foto im Sonnenuntergang für heftige Reaktionen bei Annemaries Fans. Im sommerlichen Kleid posiert die 40-Jährige am Strand, in einer Babytrage hält sie ihren kleinen Sohn, der ein Mützchen zum Schutz vor der Sonne trägt. Von ihm ist nur der Hinterkopf zu sehen - und seine Füße. Ein Fehler - genau an diesen stören sich ihre Follower. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Denn die Füßchen des zwei Monate alte Säuglings stecken in Socken und Schühchen. "Babys brauchen noch keine Schuhe an den Füßen. Ist auch nicht gut für die Füsse", kommentiert eine Userin unter dem Foto, eine andere fügt hinzu: "Warum muß der kleine Zwerg im Hochsommer denn Schühchen anziehen, ist doch noch viel zu klein zum krabbeln oder laufen? Sorry ... ist doch sooo warm ... Trägst du jetzt auch Schuhe und Strümpfe bei der Wärme?"

Instagram-Regel für Promi-Mütter

Kontroverse Reaktionen, die Promi-Mütter nur zu gut kennen. Eine Followerin nimmt die Diskussion unter dem Schnappschuss daher auf die Schippe und rät Annemarie Caprendale: "Regel 5293 bei Instagram: Bilde dich am besten nie mit einer Trage ab, irgendeiner hat immer seinen Senf über die Position des Kindes, den Stoff der trage oder die Kleidung deines Kindes abzugeben." Einen Ratschlag, den die 40-Jährige nach dieser Erfahrung womöglich beherzigen wird. 

jkr


Mehr zum Thema


Gala entdecken