VG-Wort Pixel

Anne Heche (†53) Ihre Familie gibt ihren Tod bekannt

Anne Heche (†)
Anne Heche (†)
© Randy Shropshire / Getty Images
Anne Heche erlitt bei einem Autounfall in Los Angeles Anfang August schwere Verletzungen. Die Schauspielerin lag mehrere Tage im Koma. Am 12. August 2022 gibt ihre Freundin Nancy Davis bekannt, dass sie offiziell verstorben ist. Das bestätigt auch Heches Familie.

Am 5. August 2022 war Anne Heche, †53, mit ihrem Auto in ein Haus im Stadtteil Mar Vista in Los Angeles gekracht. Das Fahrzeug des Hollywoodstars sowie das Haus fingen Feuer. Die 53-Jährige erlitt dabei massive Verletzungen. Verletzungen, denen Anne Heche nun erlag. Wie ihre gute Freundin Nancy Davis auf Instagram bekannt gibt, ist der Star am 12. August 2022 verstorben. Das bestätigt auch die Familie der Schauspielerin gegenüber "Guardian".

"Der Himmel hat einen neuen Engel"

"Der Himmel hat einen neuen Engel. Meine liebevolle, freundliche, lustige, liebenswerte und schöne Freundin Anne Heche ist in den Himmel gegangen. Ich werde sie furchtbar vermissen und all die schönen Erinnerungen, die wir geteilt haben, in Ehren halten. Anne war immer die netteste und aufmerksamste Person, die immer das Beste in mir zum Vorschein brachte", schreibt Davis zu einer rührenden Fotoreihe aus glücklichen Zeiten. Weiter betont sie: "Sie war so hilfsbereit bei allem, was sie tun konnte, um @racetoerasems zu helfen, und sagte immer ja, wenn sie wusste, dass sie mit ihrer Zeit, ihrem Talent und ihrem kreativen Genie etwas dazu beitragen konnte, ein Heilmittel für MS zu finden. Mein Herz ist gebrochen."

"Heute haben wir ein helles Licht verloren, eine freundliche und fröhliche Seele, eine liebende Mutter und eine treue Freundin", sagt ein Sprecher von Anne Heche in einer Erklärung im Namen von Heches Familie und Freunden gegenüber "People". "Anne wird uns sehr fehlen, aber sie lebt weiter durch ihre wunderbaren Söhne, ihr ikonisches Werk und ihr leidenschaftliches Eintreten für andere. Ihre Tapferkeit, immer zu ihrer Wahrheit zu stehen und ihre Botschaft der Liebe und Akzeptanz zu verbreiten, wird einen bleibenden Einfluss haben."

Weiter erklärt die Familie der Verstorbenen, dass Heche zwar nach kalifornischem Recht tot ist, ihr Herz aber noch schlägt und sie nicht von den lebenserhaltenden Maßnahmen abgesetzt wurde, um passende Menschen für ihre Organe zu finden. 

Anne Heche (†): Sie wurde für Organspenden an lebenserhaltende Maschinen angeschlossen

Bereits am 11. August 2022 gab der Sprecher der Familie Heche gegenüber "People" bekannt, dass "nicht erwartet [wird], dass sie überlebt." Anne Heche hatte unter anderem eine "erhebliche Lungenverletzung" vom Unfall davongetragen. Darüber hinaus wurde eine "anoxische Hirnverletzung" festgestellt. Die Verbrennungen an ihrem Körper erforderten außerdem einen chirurgischen Eingriff. Trotz der Bemühungen der behandelnden Ärzt:innen hat es die Filmregisseurin nicht geschafft. 

Anne Heche wurde laut Angaben ihres Sprechers für einen gewissen Zeitraum an lebenserhaltende Maschine angeschlossen, damit festgestellt werden konnte, ob einige Organe der Schauspielerin weiter funktionierten. Zu diesem Zeitpunkt wurde sie bereits für hirntot erklärt. "Sie hat sich schon lange entschieden, ihre Organe zu spenden", so der Familiensprecher gegenüber "People".

Anne Heches Familie: "Man wird sich an sie wegen ihrer mutigen Ehrlichkeit erinnern"

Die Familie hatte sich noch vor der offiziellen Todesnachricht mit einer bewegenden Erklärung an die Öffentlichkeit gewandt: "Anne hatte ein großes Herz und berührte jeden, den sie traf, mit ihrem großzügigen Geist." Weiter ließen die Angehörigen über den Sprecher verlauten: "Man wird sich an sie wegen ihrer mutigen Ehrlichkeit erinnern und sie wegen ihres Lichts schmerzlich vermissen."

Anne Heche hinterlässt zwei Söhne, Homer, 20, und Atlas, 13.

Verwendete Quellen: people.com, instagram.com, theguardian.com

jna / aen Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken