Anne Hathaway: Kollegin schnitt ihre Haare

Hollywoodschönheit Anne Hathaway ließ sich von einer Schauspielkollegin ihre geliebte Mähne abschneiden.

Bevor sich Anne Hathaway (30) mit einem trendigen Pixie-Schnitt präsentierte, musste sie sich auf ziemlich brutale Weise von ihren langen Haaren trennen.

In der Musicalverfilmung 'Les Misérables' von Oscar-Gewinner Tom Hooper ('The King's Speech') spielt die Hollywoodschönheit ('Der Teufel trägt Prada') die Prostituierte Fantine. Dies bedeutete, dass sie sich von ihrer Mähne trennen musste. Die Kamera lief mit, als eine im Haareschneiden ungeübte Schauspielerin zur Schere griff: "Sie ist eine großartige Schauspielerin, aber sie ist keine Friseurin", lautete der Kommentar der Brünetten über ihre Kollegin Nicola Sloane im Gespräch mit 'USA Today'.

Lena Meyer-Landrut

Mensch, Lena - so albern kennen wir dich gar nicht

Lena Meyer-Landrut: Albern und ausgelassen auf Instagram
Lena Meyer-Landrut: Für November plant sie eine Tour durch Deutschland
©Gala

Nachdem Sloane die erste Hälfte abgeschnitten hatte, schmiss sich allerdings Hathaways Friseur Paul Gooch ein Kostüm über und beendete den Schnitt. Obwohl die Aktrice während der Szene eine herzzerreißende Performance abliefern musste, half ihr der vertraute Haarstylist dabei, sich zu entspannen. "Ich hatte mich darauf eingestellt, dass es schmerzhafter und schonungsloser wird, aber Paul ist eine so liebenswerte Person - er war sehr sanft, als er meine Haare schnitt. Obwohl es im Film brutal aussieht, herrschte in der Szene eine gewisse Behutsamkeit und das war, finde ich, die bessere Wahl für die Story", erklärte die Darstellerin.

Die deutschen Kinozuschauer können sich ab dem 21. Februar 2013 davon überzeugen, wie tapfer Anne Hathaway ihre Haarschneideszene meistert, dann kommt 'Les Misérables' in Deutschland in die Kinos.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche