Anne Hathaway: Ein Stern und ein Star zu ihren Füßen

Nun ist auch Anne Hathaway in den illustren Kreis all jener Stars aufgenommen worden, die einen Stern auf dem Walk of Fame haben.

Ehre, wem Ehre gebührt: Anne Hathaway (l.) wird von Rebel Wilson auf Knien für ihren Hollywood-Stern gefeiert

2.663 - diese Zahl hat für Schauspielerin Anne Hathaway (36) künftig eine besondere Bedeutung. Überglücklich hat sie ihren Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood enthüllt, den nunmehr 2.663. Zu Tränen gerührt dankte sie in ihrer Rede und im Beisein ihres Mannes, Adam Shulman, dem verstorbenen Regisseur Jonathan Demme ("Das Schweigen der Lämmer"). In dessen Drama "Rachels Hochzeit" hatte sie einst auch als ernste Schauspielerin brillieren dürfen. Die 36-Jährige wurde zuvor mit Filmen wie "Plötzlich Prinzessin" oder "Der Teufel trägt Prada" bekannt.

Außerdem sprach sie den Stamm der Tongva-Ureinwohner an, die einst in der Region des heutigen Los Angeles lebten. Diese seien in ihren Augen die rechtmäßigen Besitzer jenes Stück Landes, auf dem sich nun ihr Stern befindet.

Bastian Schweinsteiger

Mit diesen rührenden Zeilen beendet er seine Karriere

Bastian Schweinsteiger
Bastian Schweinsteiger beendet seine Karriere als Profi-Fußballer. Sein rührendes Statement sehen Sie im Video.
©Gala

Doch abseits dieser ernsteren Themen hatte Hathaway auch ihr Lachen nicht verloren. Zuständig für eine heitere Stimmung war Rebel Wilson (39), die vor ihrer Kollegin und Freundin in Ehrfurcht auf die Knie sank. Gemeinsam sind sie derzeit in der Komödie "Glam Girls - Hinreißend verdorben" im Kino zu sehen. Auch die Regisseurin Dee Rees (42) und Rapperin Awkwafina (29) wohnten der Zeremonie bei.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche