Anne Hathaway: Diva-Allüren am Set

Zu heiß, zu kalt, zu flüssig. Weder Ei noch Muffin passten ihr, deshalb ließ Anne Hathaway ihr Frühstück gleich viermal zurückgehen

Anne Hathaway machte ihrem Ruf als unbeliebte Diva alle Ehre und trieb die Catering-Crew in den Wahnsinn. Als beim vierten Mal endlich alles zu passen schien, wollte sie die Eier trotzdem nicht haben.

Wie hätten Sie es gerne?

Während eines Drehs für einen japanischen Werbespot war die 32-jährige Schauspielerin offensichtlich ganz und gar nicht zufrieden mit ihrem Frühstück. Deshalb ließ sie das Essen tatsächlich vier Mal zurückschicken, bis sie letzendlich stattdessen Spiegeleier orderte.

Herzogin Catherine

Hier plaudert Prinz William ihre Lieblingssendung aus

Prinz William und Herzogin Catherine
Ups, wer hat denn da ein Insider-Geheimnis verraten? Prinz William hat auf einem Termin erzählt, zu welcher Sendung seine Frau Herzogin Catherine gerne vor dem Fernseher entspannt.
©Gala

1. Sie bestellte beim Catering einen englischen Muffin mit Avocado und ein pochiertes Ei. Weil ihr das Eigelb zu dünnflüssig war, ließ sie es zurückgehen.

2. Als sie ein frischgekochtes Ei bekam, war ihr Muffin inzwischen kalt geworden, deshalb bedurfte es ihrer Meinung nach einem dritten Anlauf.

3. Während nun der Muffin perfekt temperiert war, war unterdessen - wie soll es auch sonst gewesen sein - ihr heißes Ei erkaltet.

4. Als beim vierten Anlauf dann endlich alles zu passen schien, überlegte es sich der Hollywoodstar anders und wollte doch lieber Spiegeleier zum Frühstück.

Nicht das erste Mal

In den letzten Jahren sind immer wieder Berichte aufgetaucht, wonach die Oscar-Preisträgerin durch ihr Diva-Verhalten aufgefallen war. Schon im Jahr 2008, kurz nach dem Durchbruch mit "Ein Teufel trägt Prada", ist ihr Hang für Extrawünsche bekannt geworden. Auf einem Promotion-Event in Toronto musste ein Angestellter ihr Rührei von außer Haus besorgen, weil ihr das Catering mal wieder nicht passte. Wer allerdings solch ein arrogantes Diva-Gehabe an den Tag legt, dem ist entweder der Erfolg zu Kopf gestiegen oder er ist tatsächlich mit dem falschen Bein aufgestanden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche