VG-Wort Pixel

Anne Hathaway Deshalb sind Prinz William und Herzogin Catherine ihre Vorbilder

Anne Hathaway
© Getty Images
Anne Hathaway hat sich für die Erziehung ihres Sohnes, Jonathan Rosebanks, royale Vorbilder genommen. In einem Interview mit "The Sunday Times" verrät sie, was sie an Prinz William und Herzogin Catherine so schätzt

Anne Hathaway, 36, ist seit 2012 mit dem Schauspieler Adam Shulman, 37, verheiratet. Gemeinsam haben sie einen Sohn, Jonathan Rosebanks. Und mit seinen zweieinhalb Jahren hält dieser seine berühmte Mama offenbar ordentlich auf Trab. Doch die 36-Jährige ist allzeit gewappnet, denn ihre Erziehungsmethoden sind wirklich royal. Schließlich hat Anne sich Prinz William, 36, und Herzogin Catherine, 37, zum Vorbild genommen.

Anne Hathaway: Deshalb mag sie Prinz William und Herzogin Catherine

"Sie begeben sich immer auf Höhe ihrer Kinder und halten Augenkontakt beim Sprechen. So fühlen sie sich ernstgenommen", erklärt der Hollywood-Star im Interview mit "The Sunday Times", "Ich fand das immer total bewundernswert und mache das mit Jonathan jetzt genauso." Tatsächlich sieht man William und Kate immer wieder in gebückter Haltung, wenn sie mit ihren Kindern, Prinz George, 5, und Prinzessin Charlotte, 3, sprechen. Das soll dafür sorgen, dass sich das Kind sicherer und als gleichwertiger Gesprächspartner fühlt.

Prinz William, Herzogin Catherine, Prinz George, Prinzessin Charlotte
Herzogin Catherine und Prinz William mit ihren Kindern, Prinz George und Prinzessin Charlotte
© Getty Images

Sie möchte für ihren Sohn keinen Alkohol trinken

Während eines Besuchs bei Talk-Masterin Ellen DeGeneres, 61, erklärte Anne außerdem, dass sie bis zur Volljährigkeit ihres Sohnes keinen Alkohol mehr trinken möchte. "Für 18 Jahre. Ich werde nichts trinken, solange mein Sohn in meinem Haus wohnt", so die 36-Jährige. Und dafür hat sie offenbar auch guten Grund: "Ich habe ihn eines Morgens zur Kita gebracht und hatte einen ganz schlimmen Kater. Das hat mir gereicht, zu sagen, ich möchte das nicht mehr." Jonathan sei in einem Alter, in dem er die volle Aufmerksamkeit seiner Mutter brauche.

Verwendete Quellen:People

mba Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken