Annalise Braakensiek: Model stirbt mit nur 46 Jahren

"Wunderschön, ein unglaublicher Körper und ein fesselndes Lachen", so beschreiben Fans und Freunde Annalise Braakensiek. Jetzt ist das Model gestorben – mit nur 46 Jahren

Annalise Braakensiek

Sie war schön, sie war erfolgreich - und offenbar tieftraurig. Mit nur 46 Jahren ist das australische Model Annalise Braakensiek verstorben, so berichtet "Daily Mail". Freunde hatten sich schon länger Sorgen um die schöne Blondine gemacht, jetzt sind die Befürchtungen traurige Gewissheit. Mehrere Tage lang hatten Bekannte, Familie und Freunde der Australierin nichts mehr von ihr gehört, hatten erfolglos versucht, Kontakt zu ihr aufzunehmen. Doch da war Annalise offenbar schon tot. Nachdem die Polizei informiert wurde, eilten Beamte und ein Notarzt zur Wohnung von Annalise Braakensiek im australischen Potts Point. Doch dort konnte man nur noch den Tod der 46-Jährigen feststellen. "Verdächtige Umstände" habe man nicht feststellen können, berichtet "Yahoo 7 News". Dennoch hat die australische Polizei die Ermittlungen aufgenommen und eine Obduktion wurde eingeleitet.

Was führte zum Tod von Annalise Braakensiek?

Dass es in den letzten Monaten eher düster in ihrem Leben zuging, ist für die Freunde von Annalise Braakensiek kein Geheimnis gewesen. Selbst mit der Öffentlichkeit hatte das Model seine depressiven Züge geteilt. "Meine Güte, es war ein herausforderndes Jahr für so viele von uns - habe ich Recht???", äußerte sie noch vor wenigen Wochen via Instagram. Auch hatte sie in einem Interview mit "Daily Edition" zugegeben, an Depressionen zu leiden. Ihre letzen Instagram-Posts lassen erahnen, wie sie sich gefühlt haben muss, bezeichnet sie ihr Leben auf der sozialen Bilderplattform doch als "dunkel, schwierig, fordernd und abschreckend". Immer wieder erwähnt sie "Ups und Downs".

Ihre Freunde haben nichts bemerkt

Obwohl bekannt war, dass Annalise Braakensiek mit Depressionen zu kämpfen hatte, bemerkten die ihr nahestehenden Menschen offenbar nicht, wie dramatisch es wirklich um sie gestanden haben muss. "Ich habe am Mittwochabend mit Annalise geredet und für mich klang sie okay", erklärt Adriana Dib, eine enge Freundin des Models, gegenüber "Daily Mail". Sorgen habe sie sich demzufolge keine gemacht. Weiter erinnert sich Adriana an das letzte Gespräch mit Annalise Braakensiek: "Wir haben über das Jahr und all die wunderbaren Dinge gesprochen, die wir bezwingen und erreichen könnten." Dazu wird es wohl nicht mehr kommen.

Sie haben suizidale Gedanken? Die Telefonseelsorge bietet Hilfe an. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0800/1110111 und 0800/1110222 erreichbar. Eine Beratung über E-Mail ist ebenfalls möglich. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.

Die Abschiede 2018

Um diese Stars trauern wir

30. Dezember 2018  Die Rockband "Walk off the Earth" trauert um ihr Mitglied Mike Taylor. Er sei in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Schlaf eines natürlichen Todes gestorben, verkündet die Band auf ihrer Facebook-Seite. Taylor hinterlässt zwei Kinder.  
Amos Oz (†)
17. Dezember 2018: Anca Pop (34 Jahre)  Die rumänisch-kanadische Sängerin Anca Pop (34, "More than you know") ist bei einem Autounfall im Südwesten Rumäniens ums Leben gekommen. Taucher haben ihre Leiche in der Nacht zu Montag in der Donau gefunden. Die Sängerin war zuvor mit ihrem Auto in den Fluss gestürzt, wie die britische "Daily Mail" unter Berufung auf rumänische Medien berichtet.
17. Dezember 2018: Penny Marshall (75 Jahre)   Sie hat Karriere als Schauspielerin ("Laverne & Shirley", "Schnappt Shorty") und Regisseurin ("Big", "Zeit des Erwachens") gemacht. Die US-Amerikanerin ist am Montag im Alter von 75 Jahren in ihrem Haus in Hollywood verstorben. Wie unter anderem das "Variety"-Magazin berichtet, ist sie an den Folgen ihrer schweren Diabetes Erkrankung gestorben.

131

Verwendete Quellen: Daily Mail, Yahoo 7 News, Instagram

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche