Anna Wintour: Sie redet endlich Klartext über das "Kimye"-Cover

"Vogue"-Chefin Anna Wintour verteidigte jetzt ihre Entscheidung, Kim Kardashian und Kanye West auf das Cover der "Vogue" zu holen - und gab beiden ein zweifelhaftes Kompliment

Anna Wintour deutete an, Kim Kardashian und Kanye West selbst nicht "geschmackvoll" zu finden. Die Chefredakteurin der amerikanischen "Vogue" überraschte viele mit ihrer Entscheidung, den Reality-Star und den Rapper auf das Cover der April-Ausgabe der amerikanischen Modebibel zu holen. Jetzt verteidigte sie ihre Entscheidung, gab allerdings auch zu, dass das Glamour-Paar eine durchaus unübliche Wahl gewesen sei. "Wenn wir immer nur höchst geschmackvoll bleiben und geschmackvolle Menschen auf dem Titel veröffentlichen würden, wären wir ein ganz schön langweiliges Magazin", erklärte sie in einem "CNN"-Interview laut "Fashionista". Schließlich habe sie es mit den zwei Stars geschafft, für Schlagzeilen zu sorgen. "Niemand würde über uns reden. Es ist sehr wichtig, dass die Leute über uns reden."

Der Po der Stars

Hallöchen, Popöchen!

Jennifer Lopez zeigt ihren sexy Knack-Po
Victoria Swarovski im sexy Badeanzug
An den Füßen wird es ihr schon mal nicht kühl: Dafür sorgt US-Schauspielerin und Model Riley Keough, indem sie dicke Socken und ihre Schlappen trägt. Doch sonst ist es relativ luftig: Splitterfasernackt liegt die Enkelin von Musik-Legende Elvis Presley auf ihrer Gartenliege und telefoniert. Wahrscheinlich nimmt sie gerade Geburtstagsgrüße entgegen, denn sie feiert am 29. Mai ihren 31. Geburtstag. 
Brooke Shields

114

Doch nicht nur das Trash-Paar verblüfft die Medien mit seinen Mega-Deals. Auch Kims jüngere Halbschwester Kendall Jenner mausert sich gerade zum Supermodel. Vor Kurzem wurde sie sogar zum neuen Gesicht der Edel-Kosmetikmarke Estée Lauder ernannt - ein Riesen-Coup für das Nachwuchsmodel, der bei Anna Wintour allerdings auf volles Verständnis stieß. "Bezogen auf Estée Lauders Entscheidung, Kendall Jenner zum Gesicht der Marke zu machen: was für eine fantastische Entscheidung das war! Sie haben eine wundervolle Marke, die sehr traditionell amerikanisch ist und sie entschlossen sich dazu, alles ein bisschen aufzurütteln und ein anderes Publikum zu erreichen. Ab und an muss man die Dinge so machen. Das ist Teil der Spannung und Teil davon, Journalist zu sein. Ich hoffe, eine andere Kim Kardashian kommt dieses Jahr des Weges", behauptete Anna Wintour.

Letzte Woche erst machte Kim mit einem anderen Cover von sich Reden: Für das Titelblatt des amerikanischen "Paper"-Magazins ließ sie alle Hüllen fallen, und zeigte unter dem Motto "#breaktheinternet" ihren Allerwertesten der ganzen Welt. Der legendäre Po der 34-Jährigen soll jetzt das Modell für eine 16.000-Euro-Skulptur sein, die sie ihrem Gatten Kanye schenken möchte. Ein Insider erklärte der britischen Zeitung "The Sun": "Die Skulptur ist als Geschenk gedacht und sie findet das sehr künstlerisch. Sie weiß, Kanye wird das lieben." Das Vogue-Cover gerät bei all dem Trubel um Kims Po fast schon wieder in Vergessenheit, Anna Wintour hat aber ja vielleicht auch schon einen neuen Plan um nicht langweilig zu werden.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche