VG-Wort Pixel

Anna-Maria Ferchichi Trotz Drillings-Schwangerschaft sagt sie vor Gericht aus

Anna-Maria Ferchichi und Bushido
Anna-Maria Ferchichi und Bushido
© instagram.com/bush1do
Anna-Maria Ferchichi zeigt unglaubliche Stärke. Die Frau von Rapper Bushido ist mit Drillingen schwanger und will trotzdem im Prozess gegen Arafat Abou-Chaker vor Gericht aussagen.

Es ist eine besonders aufregende Zeit im Leben von Rapper Bushido (mit bürgerlichem Namen Anis Ferchichi) 42, und seiner Frau Anna-Maria Ferchichi, 39, – und das nicht nur im positiven Sinne. Eigentlich würde sich das Paar gerade unbeschwert auf die Geburt ihrer Drillings-Mädchen freuen und jede Menge Vorbereitungen treffen wollen, doch vorher muss vor allem Anna-Maria noch einen schweren Moment überstehen: Den Prozess gegen Arafat Abou-Chaker, den Chef des Abou-Chaker-Clans und ehemaligen Manager von Bushido.

Anna-Maria Ferchichi will ihrem Mann den Rücken stärken

Die 39-Jährige wird in der nächsten Woche als Zeugin vor Gericht aussagen. Es geht um Bedrohungen von Seiten des Clans, nachdem sich Bushido von diesem zurückzog und eine Millionen-Ablöse von ihm gefordert worden sein soll.

Den schweren Gang zum Gericht müsste Anna-Maria nicht gehen. Wegen der Risiko-Schwangerschaft mit den Drillingen hat sie ein ärztliches Attest und könnte dem Prozess demnach fernbleiben. Doch Anna-Maria will aussagen – für ihren Mann, mit dem sie Höhen und Tiefen durchlebt hat und den sie unbedingt unterstützen möchte: "Das ist Verantwortung und gehört dazu. Ich bin die Einzige, die meinem Mann den Rücken stärken kann", sagt sie im Interview mit RTL.

24 Stunden Personenschutz für die Ferchichis

Die Familie steht unter Personenschutz und das 24 Stunden am Tag. Eine Situation, an die sich alle gewöhnt haben, sogar die Kinder, sagt Anna-Maria. "Wir können damit umgehen. Ja, man ist eingeschränkt, sehr, und es ist auch nichts Schönes, überhaupt nicht. Kein Zustand, den ich irgendjemandem wünsche. Nichtsdestotrotz bin ich sehr dankbar, weil es einen sehr ruhig schlafen lässt." Und Bushido ergänzt: "Wir wären nicht mehr in der Lage, Gerechtigkeit einzufordern, und vor allem wäre ich niemals in der Lage gewesen, mein Leben zu ändern, mich als Person zu ändern, damit abzuschließen."

Verwendete Quellen: vip.de

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken