VG-Wort Pixel

Anna Ermakova wird flügge Pikantes Liebesgeständnis von Boris Beckers Tochter

Anna Ermakova
© Getty Images
Anna Ermakova hat es nicht immer leicht. Der mediale Fokus ist als uneheliche Tochter des deutschen Tennishelden Boris Becker quasi nonstop auf sie gerichtet. Jetzt sorgt sie mit einem Liebesgeständnis für Verwirrung

Anna Ermakova ist nicht zu beneiden. Jeder Schritt von Boris Beckers Tochter wird genau beäugt. Zudem hat man oft den Eindruck, dass die 17-Jährige fremdbestimmt wird. Welche Rolle dabei ihre Mutter Angela spielt, bleibt nebulös. Jetzt macht Anna mit einem pikanten Geständnis von sich reden.

Anna Ermakova packt aus

Gegenüber dem Fernsehmagazin "Red!" hat sich Anna Ermakova jetzt auch zum Thema Liebe und Sex geäußert. Auf die Frage, ob sie sich vorstellen könnte auch eine Frau zu lieben, antwortet sie: "Ja, absolut. Es kommt nur auf den jeweiligen Menschen und seine Persönlichkeit an". Ob sie mit diesem Statement auch ihren berühmten Vater überrascht?

Kind einer Affäre

Anna Ermakova wurde am 22. März 2000 geboren. Sie ist das personifizierte Ergebnis einer flüchtigen Affäre des ehemaligen Laufstegmodels Angela Ermakova mit dem dreifachen Wimbledonsieger Boris Becker im Londoner Nobelrestaurant "Nobu". Wie der aktuelle Kontakt zwischen Anna und ihrem Vater ist, bleibt überdies spekulativ.

Unsere Videoempfehlung:

Barbara Becker mit Freund Juan
tbu Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken