VG-Wort Pixel

Anna-Carina Woitschack Sie hat den Ehering abgelegt – Stefan nicht

Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack
Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack
© Philipp von Ditfurth / Picture Alliance
Die Schlager-News des Tages im GALA-Ticker: Anna-Carina Woitschack hat den Ehering abgelegt +++ Anna-Carina Woitschack meldet sich nach Trennungsnews auf Instagram +++ Vicky Leandros beendet ihre Karriere +++ Helene Fischer: Diesen Künstlernamen sollte sie zu Beginn ihrer Karriere bekommen.

Schlager 2022: Alle Infos und News zu Ihren Schlagerstars im GALA-Ticker

20. November 2022

Erster gemeinsamer Auftritt nach Trennung: Anna-Carina Woitschack hat den Ehering abgelegt

Wenige Tage nach ihrer Trennung überraschten Stefan Mross, 46, und Anna-Carina Woitschack, 30, mit der Bekanntgabe, dass sie dennoch in Kürze zusammen auftreten werden. Am Samstag, 19. November, war es so weit: Die beiden Schlagerstars heizten Fans auf den Weihnachtsmärkten in Dinslaken und Essen ordentlich ein. Dabei fielen nicht nur dem RTL-Team vor Ort, sondern auch Fans ein Detail auf: Während Stefan seinen Ehering noch trägt, hat Anna-Carina diesen abgelegt. Aufnahmen, die die Sängerin in ihrer Instagram-Story teilt, bestätigen dies.

Dennoch gab das Ex-Paar auf der Bühne ein harmonisches Bild ab. Anna-Carina habe den Auftritt als "wunderschön" empfunden, wie sie gegenüber RTL verrät: "Musik ist einfach etwas Wundervolles. Musik berührt die Menschen. Und ich glaube, es gab heute echt ein paar sehr emotionale Momente."

18. November 2022

Anna-Carina Woitschack meldet sich nach Trennungsnews

Die Trennungsnews von Stefan Mross, 46, und Anna-Carina Woitschack, 30, vor ein paar Tagen kam wenig überraschend. Gerüchte um eine Ehekrise gab es schon länger. Für Wirbel sorgte allerdings das Statement des Ex-Paares, das sich bei seinen Worten an den Zeilen von Nazan Eckes, 46, orientierte. Jetzt versucht es Anna-Carina Woitschack jedoch besser zu machen und meldet sich mit einem persönlichen Posting auf Instagram.

Zu einem Selfie schreibt die 30-Jährige: "Wer glücklich sein will braucht Mut… Mut zur Veränderung, neue Brücken zu bauen, alte Pfade zu verlassen und neue Wege zu gehen. [sic]" Kryptische Zeilen, die darauf hindeuten könnten, dass sie nicht immer glücklich war in ihrer Beziehung. Trotz allem scheint das Paar im Guten auseinander gegangen zu sein, denn als Schlagerduo werden die beiden weiterhin ein Team bleiben.

17. November 2022

Vicky Leandros beendet ihre Karriere

Es ist nicht das erste Mal, dass Vicky Leandros, 70, sich öffentlich über ein mögliches Karriereende äußert. Doch nun scheint sie ihre Pläne zu finalisieren. Im Interview mit "Bild" erklärt die Schlagerlegende: "Ich denke, es wird Zeit aufzuhören. Im Sommer bin ich 70 Jahre alt geworden. Da fängt man an, über die Endlichkeit des Lebens nachzudenken. Irgendwann muss es vorbei sein."

Im Juli 1965 erschien Vicky Leandros' erste Single "Messer, Gabel, Schere, Licht", da war sie noch nicht einmal 13 Jahre alt. Nun, gut 57 Jahre, zwanzig Top-20-Hits in Deutschland und weltweit über 55 Millionen verkaufte Tonträger später hat die "Ich liebe das Leben"-Interpretin festgelegt: Ihre Tour im Herbst 2023 ist zugleich ihre Abschiedstournee. Und was kommt nach der Schlagerkarriere? Laut "Bild" plane Leandros ein zweites Kochbuch und habe vor, eine Biografie zu schreiben. Zudem habe sie dann mehr Zeit für ihre drei Kinder sowie drei Enkelkinder.

Helene Fischer: Diesen Künstlernamen sollte sie zu Beginn ihrer Karriere bekommen

Helene Fischer, 38, heißt eigentlich gar nicht Helene Fischer – ein hartnäckiges Gerücht, bei dem gar nicht klar ist, woher es überhaupt kommt. Was jedoch Fakt ist: Das Gerücht ist nicht wahr. Helene selbst stellte einmal in der Vox-Sendung "Meylensteine" klar: "In der Presse steht ständig etwas anderes: Petrowna oder so was Ähnliches. Es ist alles Quatsch. Ich heiße wirklich Helene Fischer, weil ich deutsche Vorfahren habe."

Dass sich die Schlagersängerin also einen Künstlernamen zugelegt hat, stimmt nicht. Doch beinahe wäre es genau dazu gekommen. Im Interview mit der "Coop-Zeitung" erzählte Helene laut "schlager.de": "Ganz zu Beginn gab es mal die Idee, es mit 'Helen Fisher' zu versuchen. Das passte aber nicht zu mir. Es ist auch nie etwas unter diesem Namen erschienen." Helenes Fans sind sicher froh darüber, dass es bei ihrem echten Namen geblieben ist.

16. November 2022

Nino de Angelo über möglichen Trennungsgrund von Stefan Mross und Anna-Carina Woitschack

Knapp eine Woche ist die Trennung des Schlagerpärchens Stefan Mross, 46, und Anna-Carina Woltschack, 30, offiziell und noch immer grübeln Fans über den möglichen Grund der Beendigung ihrer Beziehung. Weder das Paar selbst noch enge Vertraute sprachen über mögliche Trennungsursachen – bis jetzt! Auf Anfrage von "Ippen Media" äußert sich Musik-Kollege Nino de Angelo, 58, und bezog sich in seiner Vermutung auf ein Zitat des französischen Literats Francoise de la Rouchefoucauld. In seiner Stellungnahme heißt es: "Ich kann all Ihre Fragen mit einem einzigen Zitat beantworten: 'Der Verstand kann nicht lange die Rolle des Herzens spielen'." Was die Bezugnahme auf das Zitat genau bedeuten soll, wird sich wohl erst durch eine persönliche Stellungnahme des Ex-Paars zeigen.

Trotz der Trennung werden die beiden zumindest karrieretechnisch noch gemeinsame Wege gehen. Bereits am kommenden Wochenende treten die beiden wieder zusammen auf.

14. November 2022

Stefanie Hertel moderiert ab Januar mit einem neuen Kollegen

Berufliche Abwechslung für Stefanie Hertel, 43! Die Sängerin darf sich ab Januar auf einen neuen Kollegen freuen: Künftig wird sie mit Marco Ventre, 47, durch die Show "Wenn die Musi spielt" führen. Der österreichische Schlagersänger macht Platz für Musi-Urgestein Arnulf Prasch, 57. Ventre freut sich über die neue Herausforderung: "Ich bin außer mir vor Freude. Ich werde all meine Kraft dafür einsetzen, mit der Musi-Familie viele weitere gemeinsame Gipfelsiege feiern zu können und möchte meinem lieben Kollegen Arnulf Prasch für seine 25 'Musi'-Jahre danken. Er hat die 'Musi' zu dem gemacht, was sie heute ist." Auch Stefanie Hertel blickt voller Zuversicht auf ihre gemeinsame Zeit als Moderationsduo. "Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Marco Ventre. Seit einigen Jahren bin ich jetzt auch als Co-Moderatorin mit dabei und die Open Airs im Sommer und auch die Winter-Musi sind mir richtig ans Herz gewachsen", zitiert "rtl.de" die Künstlerin.

"Musi"-Urgestein Arnulf Prasch verabschiedet sich nach 27 Jahren aus der Sendung, wird jedoch auch im nächsten Jahr weiterhin als Moderator im ORF zu sehen sein. In der Presseerklärung des ORF drückt Prasch seine Wehmut über den Abschied aus: "Es fällt mir nicht leicht, von der 'Musi' Abschied zu nehmen. Ich wünsche dem Format viel Erfolg für die Zukunft und vor allem das Gespür für die Menschen, die dieser Idee aus Kärnten seit Jahrzehnten folgen."

Schlager-News der vergangenen Woche

Welche spannenden Neuigkeiten es bei anderen Schlagerstars gibt, lesen Sie in unseren weiteren Schlager-News.

Verwendete Quellen: bild.de, rtl.de, tz.de, schlager.de, instagram.com

cba / jno / jse / sti Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken