VG-Wort Pixel

Ann-Katrin Berger Junge Torhüterin hat Krebs

 Ann-Katrin Berger steht seit Juni 2016 für Birmingham City auf dem Platz. Bald muss sie sich einer Krebs-OP unterziehen
 Ann-Katrin Berger steht seit Juni 2016 für Birmingham City auf dem Platz. Bald muss sie sich einer Krebs-OP unterziehen
© Picture Alliance
Die erst 27-jährige Fußballerin Ann-Katrin Berger ist an Krebs erkrankt, wie ihr Verein Birmingham City mitteilt

Es ist eine traurige Nachricht, die Fußballtrainer Marc Skinner über seine Spielerin Ann-Katrin Berger, 27, der Presse in einem offiziellen Statement mitzuteilen hat: Die deutsche Torhüterin leidet an Schilddrüsenkrebs.

Ann-Katrin Berger ist krank 

Die gebürtige Baden-Württembergerin, die seit Sommer 2016 bei Birmingham City unter Vertrag steht, spielte schon bei  Top-Klubs wie Turbine Potsdam und Paris St-Germain. 2009 war sie Teil des Kaders der U19-Nationalmannschaft und holte 2012 den deutschen Meistertitel. Jetzt ist ihr Siegeswille an anderer Stelle gefragt: Im Dezember wird sich Ann-Katrin Berger einer Krebs-Operation unterziehen, wie ihr Klub mitteilte. 

Die Torfrau gibt die Hoffnung nicht auf

"Anfangs waren wir alle am Boden zerstört, als wir die Neuigkeiten über Ann hörten", sagt Trainer Marc Skinner in der offiziellen Pressemitteilung. "Als wir uns jedoch zusammensetzten und die Situation besprachen, konnte Ann die Angst und Unsicherheit ausräumen." Er glaubt fest daran, dass die 27-Jährige ihre Krankheit besiegen wird. "Sie ist eine der stärksten Menschen, die ich je getroffen habe und wie sie sich täglich verhält, ist eine wahre Inspiration für uns alle. Der Club und das Team werden sicherstellen, dass wir alles tun, um Ann und ihre Familie in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Ich bin der festen Überzeugung, dass Ann diese Krankheit besiegen wird und danach strebt, wieder in der Zukunft zu spielen und bis dahin wird sie ein großer Motivationsfaktor für die Gruppe sein."

Fans machen Ann-Katrin Mut

Auf der Facebook Seite von Birmingham City wollen Fans der kranken Torhüterin Kraft geben. "Werde schnell wieder gesund, du liebe Lady. Du bist immer nett zu den Kindern nach einem Spiel. Macht weiter!" motiviert ein männlicher Fan. Eine Frau schreibt: "Wir stehen alle hinter dir!" Eine weitere äußert sich betrübt: "Sie ist so ein nettes Mädchen. So eine Schande! Werde schnell wieder gesund." 

jre Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken