VG-Wort Pixel

Ann-Kathrin Götze So offen antwortet sie auf die Babyfrage

Mario Götze und Ann-Kathrin Götze mit Sohn Rome
© instagram.com/annkathringotze
Wollen Ann-Kathrin Götze und ihr Ehemann Mario noch weitere Kinder? Sohn Rome kam im Juni 2020 zur Welt. Nun hat das Model gegenüber seinen Fans Klartext gesprochen. 

Für Ann-Kathrin Götze, 31, ist Sohn Rome, 1, ihr ganzer Stolz. Nur allzu gerne teilt sie auf Instagram ihren Alltag als Mutter mit dem aufgeweckten Sprössling. Auch für Fußballstar Mario Götze, 29, gibt es wohl kaum etwas Schöneres, als seine freie Zeit mit seinem "Mini-Me" zu verbringen, wie er den Kleinen gerne nennt. Bei so viel Familienglück fragen sich die Fans des Paares, ob neben Rome noch ein oder mehrere Kinder geplant sind.

Ann-Kathrin Götze: "Es ist der größte Segen für mich"

Tatsächlich sei genau diese Frage eine der meist gestellten, wie die Influencerin in ihrer Instagram-Story preisgibt, und so erklärt sie ihrer Community: "Wenn wir Glück haben, bekommen wir noch mehr. Es ist der größte Segen für mich." Wann genau, darüber spricht die Frau des "PSV Eindhoven"-Spielers nicht. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Für die 31-Jährige ist die Geburt ihres ersten Kindes nicht nur mit positiven Erinnerungen verknüpft. Rome kam in der 33. Schwangerschaftswoche zur Welt, galt als Frühchen und musste drei Wochen im Krankenhaus bleiben.

Ann-Kathrin Götze fürchtet sich vor einer erneuten Frühgeburt

Bis heute wissen Ärzte und die Familie nicht, weshalb Rome zu früh geboren wurde. Ein Umstand, der vor allem dem Model weiterhin zu schaffen macht. "Es war die schlimmste und zugleich schönste Zeit unseres Lebens", blickt Ann-Kathrin Götze auf den Sommer 2020 zurück. Auch sie selbst leidet seit dem Notkaiserschnitt an gesundheitlichen Problemen. Hindern soll diese Erfahrung sie aber nicht an dem Wunsch, weitere Kinder haben zu wollen. Und auch wenn Rome gesund und putzmunter ist, bleibt ein Gefühl der Sorge. 

Verwendete Quellen: instagram.com

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken