VG-Wort Pixel

Anika Decker Staraufgebot bei ihrer Hochzeit in Berlin

Anika Decker und ihr langjähriger Partner Alexander Wilde haben den Bund fürs Leben geschlossen. 
Anika Decker und ihr langjähriger Partner Alexander Wilde haben den Bund fürs Leben geschlossen. 
© Gisela Schober / Getty Images
Jetzt ist sie unter der Haube! Die "Liebesdings"-Regisseurin Anika Decker hat geheiratet. Erste Eindrücke ihrer Traumhochzeit teilt sie auf ihrem Instagram-Account.

Was für eine Braut! Am Arm ihres Bruders Jan schritt Regisseurin Anika Decker, 47, am Samstag, 6. August 2022, zum Traualtar. Dort wartete ihr langjähriger Partner Alexander Wilde auf seine Liebste. Vier Wochen nach der Premiere ihres jüngsten Leinwanderfolgs "Liebesdings" läuteten für die Filmschaffende in Berlin die Hochzeitsglocken. Und ihre Trauung hätte glatt als neues Kinoprojekt durchgehen können. Nach ihren (Star-)Gästen würde sich so mancher Produzent die Finger lecken.

Anika Decker feierte mit deutscher Filmprominenz

An der Kamera ganz ungewöhnlich: Elyas M'Barek, 40, der mit seinem Handy Deckers Auftritt als wunderschöne Braut in einer atemberaubenden, mit Pailletten bestickten Robe mit langen Ärmeln in schmaler Silhouette und einem aufregend hohen Beinschlitz dokumentierte.

Die Gästeliste las sich laut "Bild" wie das "Who is Who" der deutschen Promi-Szene: Stars wie Iris Berben, 71, Palina Rojinski, 37, Peri Baumeister, 36, Alexandra Maria Lara, 43, und Ehemann Sam Riley, 42, feierten mit dem frisch vermählten Paar. Erste Eindrücke davon teilt Anika Decker nun auch auf ihrem Instagram-Account: Bei strahlendem Sonnenschein schreitet das glückliche Brautpaar nach der Zeremonie hinter Anikas Brautjungfern entlang.

Eine von ihnen war Palina Rojinski, die nach der Hochzeit ebenfalls ein paar Schnappschüsse im Netz veröffentlicht. "Du bezaubernde und atemberaubende Braut. Freu mich einmal um den Erdball und zurück für euch Turteltauben", schreibt die 37-Jährige zu einem gemeinsamen Foto, das laut Palina erst zu später Stunde entstanden ist: "Voll schön, dass wir es schon um 1:30 nachts geschafft haben, verschwitzt und beschwipst die ersten Fotos zusammen zu machen."

Eine Traumhochzeit, die filmreifer nicht hätte inszeniert werden können. 

Verwendete Quelle: bild.de

ama / aen Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken