VG-Wort Pixel

Angelo Kelly Darum schickt er seine Kinder nicht zur Schule

Angelo Kelly mit seiner Familie.
Angelo Kelly mit seiner Familie.
© VOX / Angelo Kelly
Angelo Kelly schickt seine fünf Kinder nicht zur Schule - und kann dies auch begründen

Angelo Kelly und seine Frau Kira schicken ihre fünf gemeinsamen Kinder nicht zur Schule, weil sich dies mit ihrem Vagabundenleben nicht verträgt. Vielmehr sorgen sie selber für die nötige Bildung, wie Angelo jetzt der "Neuen Post" verriet.

Angelo Kelly schickt seine Kinder nicht zur Schule

Auch der Musiker wurde in seiner Kindheit von Familienmitgliedern der "Kelly Family" unterrichtet. Deshalb verwundert es nicht, wenn er jetzt sagt:

"Das ist gut, weil es uns die Möglichkeit gibt, auch mal längere Reisen zu unternehmen."

Dies funktioniert nach Einschätzung des 35-Jährigen allerdings nur in Kombination mit festen Regeln und einem erhöhten Maß an Disziplin.

Gibt's auch Taschengeld?

Reichtümer häuft die Familie mit ihrer Musik und ihren Auftritten allerdings nicht an. Trotzdem gewährt Angelo Kelly seinen Kindern hin und wieder einen kleinen Obolus:

"Es gibt ab und an mal ein wenig Geld. Wenn wir zum Beispiel auf den Flohmarkt gehen, bekommt jedes Kind zehn Euro und darf sich etwas kaufen."

Unsere Videoempfehlung zum Thema:

Angelo Kelly
tbu Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken