VG-Wort Pixel

Angelo Kelly "Kinder im Teenie-Alter sind einfach schwierig"

Angelo Kelly mit seiner Frau Kira und den Kindern Gabriel, Helen, Emma, Joseph und William
Angelo Kelly mit seiner Frau Kira und den Kindern Gabriel, Helen, Emma, Joseph und William
© RTL/Chris Bucanac
Angelo Kellys Kinder sind eigentlich sehr gut erzogen, doch manchmal muss auch der Musiker hart durchgreifen

Eigentlich sind Angelo Kelly mit Ehefrau Kira und den fünf Kids eine echte Vorzeige-Familie. Die neuen Kellys wohnen nicht nur gemeinsam in einem abgelegenen Haus in Irland, sondern musizieren auch zusammen - so wie damals die Kelly Family mit Angelo als Nesthäkchen. Stets wirken die Sieben fröhlich und harmonisch. Doch es geht auch anders.

Angelo Kelly hat es nicht leicht

Denn ja, auch Angelos Kinder kommen in die Pubertät und machen ganz normale Teenager-Phasen durch. Und ja, auch der friedliebende Angelo kommt bei der Erziehung seiner Kinder gelegentlich an seine Grenzen und ist in solchen Momenten alles andere als ruhig. Dann fallen Aussagen wie "Kinder im Teenie-Alter sind einfach schwierig" und "Es gab Momente, in denen ich meine Kinder am liebsten aus dem Haus geworfen hätte" gegenüber "Neue Post". 

Er kann nicht immer cool bleiben

Besonders Sohn Gabriel, 16, und Tochter Helen, 15, machen Angelo Sorgen - jedoch vielmehr in Bezug auf die Zukunft als auf die Gegenwart. "Wenn mein großer Sohn Gabriel mit Anfang 20 zum Beispiel denkt, er kann sich bei uns zu Hause durchfüttern lassen und nur rumhängt und sonst nichts tut - dann würde ich ihn mit einem freundlichen Stups rauswerfen." Doch soweit ist es ja noch nicht. Außerdem wirkt Gabriel alles andere als faul. Regelmäßig steht er mit seiner Familie auf der Bühne oder im Studio.

Sollten die Kinder dann doch mal rebellieren, kann und will Angelo sich nicht mehr zusammenreißen: "Ich versuche ja immer, cool zu bleiben. Aber ich bin eben auch der Vater und kann mir nicht alles gefallen lassen." 

Angelo Kelly
jno Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken