VG-Wort Pixel

Angelina Jolie Nach Weingutverkauf: Eskaliert der Rosenkrieg mit Brad?

Angelina Jolie und Brad Pitt
© Jason LaVeris / Getty Images
Kommt es jetzt zum traurigen Höhepunkt im Scheidungskrieg zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt? Die Schauspielerin hat den Verkauf des gemeinsamen Anwesens Château Miraval abgeschlossen. Dieser Schritt könnte ihren Ex nun rasend machen.

Seit März 2016 schon trägt Hollywoods einstiges Traumpaar Angelina Jolie, 46, und Brad Pitt, 57, einen erbitterten Scheidungskampf vor Gericht aus. Dieser könnte jetzt seinen traurigen Höhepunkt finden. Denn neben dem Sorgerecht der gemeinsamen minderjährigen Kinder streitet sich das Ex-Ehepaar aktuell um das 164 Millionen Dollar (umgerechnet etwa 137 Millionen Euro) teure Anwesen Château Miraval – ein französisches Weingut, das beiden zu gleichen Teilen gehört.

Laut britischer "Daily Mail" vollendet Angelina nun einen Verkaufsprozess ihrer Anteile, der Brad rasend machen dürfte. Doch von vorn...

Inmitten eines Rechtsstreits mit Brad verkauft Angelina Jolie ihre Anteile am Weingut

Erst vor wenigen Wochen wurde angekündigt, dass Angelina ihre Anteile am Weingut an einen Dritten verkaufen darf. Das gefiel ihrem Ex-Mann aber so gar nicht. Der reichte zuvor Klage gegen die Schauspielerin in Luxemburg ein. Eine Quelle, die mit den laufenden Rechtsstreitigkeiten des Paares vertraut sein soll, bezeichnete Angelinas Pläne als "rachsüchtig" und warf ihr "systematische Behinderung" vor.

Das Problem: Der "Ocean's Eleven"-Star hält Angelinas Verkaufsvorhaben für illegal. Jolie soll mit hinterhältigen Mitteln versucht haben, ihren Ex-Mann aus einem lukrativen Immobiliengeschäft herauszuhalten. Wie aus den Gerichtsunterlagen, die "Daily Mail" vorliegen, hervorgeht, soll Angelina ihre 50-prozentige Beteiligung an dem Weingut versucht haben zu veräußern und dabei Pitts Vorkaufsrecht zu umgehen. Ihr wird außerdem vorgeworfen, damit von der "unglaublichen Menge an Arbeit, Zeit und Geld" zu profitieren, die der Schauspieler und seine Geschäftspartner in das Wachstum der Marke investiert hatten.

Wie die britische "Daily Mail" nun berichtet, hat Angelina den Verkauf abgeschlossen. Was jetzt? Eskaliert der Rosenkrieg nun?

Château Miraval hat für Angelina und Brad einen sentimentalen Wert

Das Weingut Château Miraval hat sich mittlerweile zu einer erfolgreichen Weinmarke entwickelt. Es liegt im kleinen DorfCorrens im Herzen der französischen Provence. Das Anwesen hat einen sentimentalen Wert für Brad und Angelina. 2014 gaben sie sich hier das Ja-Wort, umgeben von grünen Wäldern und nahe eines wunderschönen Flusses. An diesem romantischen Ort verbrachten die Hollywoodstars etliche Sommerferien mit ihren Kindern Maddox, 20, Pax, 17, Zahara, 16, Shiloh, 15, und den Zwillingen Vivienne und Knox, beide 13.

Doch all das hielt Angelina nicht vom Verkauf ab. Möglicherweise möchte sie all diese Erinnerungen hinter sich lassen? Erst Anfang September 2021 bezeichnete der US-Star im Interview mit dem "Guardian" die letzten Jahre als "traumatisch". "Ich meine, in gewisser Weise war es das letzte Jahrzehnt. Es gibt vieles, was ich nicht sagen kann …", gab sie zu verstehen.

Ob Brad Pitt seine Ex mit dem Verkauf davonkommen lassen wird? Die vergangenen Jahre dürften eher zu einem Nein tendieren lassen …

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk, theguardian.com

jse Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken