VG-Wort Pixel

Angelina Jolie Sie fordert neue Therapie-Maßnahmen

Angelina Jolie
© Reuters
Der Sorgerechtsstreit zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt spitzt sich zu. Neben Drogen- und Alkoholtest soll sich der Schauspieler nun weiteren Auflagen stellen, um seine Kinder zu sehen

Seit der Trennung von Angelina Jolie hat Brad Pitt seine Kinder nicht mehr alleine gesehen, immer ist ein Psychologe dabei. Doch Angelina ist das offenbar nicht genug: Sie stellt neue Forderungen an ihren Ex.

Angelina Jolie: Sie will noch einen Spezialisten zu Rate ziehen

Unangekündigte Drogen- und Alkoholtests, regelmäßige Therapiestunden: Das sind die Auflagen, die Brad derzeit erfüllen muss, um seine sechs Kinder sehen zu dürfen. Nach Informationen von "TMZ" möchte Angelina diese Maßnahmen nun ausweiten. Ihre Anwältin soll eine Mail an die juristische Vertretung des 52-Jährigen geschickt haben, in der gefordert wird, dass nun auch noch Treffen mit einem Traumatologen stattfinden sollen. Angeblich seien Shiloh, Pax, Maddox, Zahara, Vivienne und Knox von den Vorfällen im Privatjet vor drei Monaten derart traumatisiert, dass weitere Hilfe nötig ist. Zur Erinnerung: Die Ermittlungen gegen Brad wegen Kindesmisshandlung wurden schon vor Wochen eingestellt.

Angelina Jolie: Sie fordert neue Therapie-Maßnahmen

Warum wollen sie ihren Vater nicht sehen?

Was möchte Angelina damit bloß erreichen? Bislang liegt ihr laut des Klatschportals noch keine Antwort auf das Schreiben vor. Unklar ist auch, ob Brad darauf überhaupt eingehen wird. Außerdem soll der Mail noch ein Dokument anhängen, aus dem hervorgeht, dass Maddox und Pax ihren Vater nicht mehr sehen und auch an keiner weiteren Therapiesitzung mit ihm teilnehmen wollen. Die beiden hätten ein vorhergehendes Treffen schon einmal abgebrochen.

jdr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken