Angelina Jolie: Sie fordert neue Therapie-Maßnahmen

Der Sorgerechtsstreit zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt spitzt sich zu. Neben Drogen- und Alkoholtest soll sich der Schauspieler nun weiteren Auflagen stellen, um seine Kinder zu sehen

Seit der Trennung von Angelina Jolie hat Brad Pitt seine Kinder nicht mehr alleine gesehen, immer ist ein Psychologe dabei. Doch Angelina ist das offenbar nicht genug: Sie stellt neue Forderungen an ihren Ex.

Angelina Jolie: Sie will noch einen Spezialisten zu Rate ziehen

Unangekündigte Drogen- und Alkoholtests, regelmäßige Therapiestunden: Das sind die Auflagen, die Brad derzeit erfüllen muss, um seine sechs Kinder sehen zu dürfen. Nach Informationen von "TMZ" möchte Angelina diese Maßnahmen nun ausweiten. Ihre Anwältin soll eine Mail an die juristische Vertretung des 52-Jährigen geschickt haben, in der gefordert wird, dass nun auch noch Treffen mit einem Traumatologen stattfinden sollen. Angeblich seien Shiloh, Pax, Maddox, Zahara, Vivienne und Knox von den Vorfällen im Privatjet vor drei Monaten derart traumatisiert, dass weitere Hilfe nötig ist. Zur Erinnerung: Die Ermittlungen gegen Brad wegen Kindesmisshandlung wurden schon vor Wochen eingestellt.

Brangelina

Ex-Nanny packt aus

Brangelina: Ex-Nanny packt aus
Brangelinas Ex-Nanny packt aus
©Gala

Warum wollen sie ihren Vater nicht sehen?

Was möchte Angelina damit bloß erreichen? Bislang liegt ihr laut des Klatschportals noch keine Antwort auf das Schreiben vor. Unklar ist auch, ob Brad darauf überhaupt eingehen wird. Außerdem soll der Mail noch ein Dokument anhängen, aus dem hervorgeht, dass Maddox und Pax ihren Vater nicht mehr sehen und auch an keiner weiteren Therapiesitzung mit ihm teilnehmen wollen. Die beiden hätten ein vorhergehendes Treffen schon einmal abgebrochen.

Als Kleinkinder und heute

So sehr haben sich die Jolie-Pitt-Kids verändert

Angelina Jolie: Shiloh Nouvel Jolie-Pitt ist im Mai 2006 das erste Kind, das Angelina Jolie selbst zur Welt bringt. Dass sie gebürtige Amerikanerin ist, heißt das dennoch nicht. Das Licht der Welt erblickt sie nämlich in Swakopmund (Namibia) - fern von Medientrubel und Hollywood.
In Sachen Kleidung und Look scheint sich Shiloh in den vergangenen Jahren eher an ihren Brüdern zu orientieren. Auf den roten Teppich begleitet sie ihre Mutter gerne im schicken Anzug. Außerdem wird die optische Ähnlichkeit zu Papa Brad immer stärker. Ihr jungenhaftes Aussehen unterstreicht dabei ihre waghalsige Tomboy-Attitüde, die Angelina so sehr an ihr schätzt.
Angelina Jolie: Als Zahara Marley sechs Monate alt ist, finden Angelina und Brad die kleine Äthiopierin (geboren als Yemsrach) in einem heruntergekommenen Waisenhaus in Addis Ababa. Unterernährt, dehydriert und mit einer schlimmen Infektionskrankheit nimmt Jolie das Mädchen 2005 mit in die Staaten und päppelt sie wieder auf.
Wohlauf ist Zahara bis heute. Glücklich und strahlend schön begleitet sie ihre Mutter oftmals auf den roten Teppich. Mittlerweile hat sie auch ihren ganz eigenen Style entwickelt, der von hübschen Kleidern bis hin zu eleganten Zweiteilern reicht. Immer im Fokus: ein ganz natürlicher Look.

12

Brad Pitt

Rückschlag im Kampf um seine Kinder

Brad Pitt
Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche