Angelina Jolie: Lob von anderen Stars

Schauspielerin Angelina Jolie wird von ihren Hollywoodkolleginnen gepriesen, dass sie ihre Brustamputation öffentlich machte.

Angelina Jolie (37) bekommt viel Unterstützung und Lob dafür, dass sie öffentlich über ihre Brustamputation sprach.

Die Schauspielerin ('Salt') hatte in einem Artikel für die 'New York Times' offenbart, dass sie sich als Präventivmaßnahme beide Brüste abnehmen ließ. Bei einer Gen-Untersuchung war festgestellt worden, dass die Hollywoodschöne das BRCA1-Gen in sich trägt, das Brustkrebs sehr wahrscheinlich macht.

Elton John

Der Musiker schmeißt seine Reisetasche aus dem Flugzeug

Elton John
Elton John nimmt so schnell keiner etwas übel. Vor allem seine Mitarbeiter nehmen seine Diva-Momente mit Humor.
©Gala

Angelina Jolie

Supermama mit Sexappeal

Oktober 2013: Der frühere olympische Langstreckenläufer und Kriegsheld Louie Zamperini ist die Inspiration für Angelina Jolies zweite Regiearbeit "Unbroken". Der Film erzählt Zamperinis Überlebensdrama im Zweiten Weltkrieg, als der Pilot nach einem Flugzeugabsturz 47 Tage auf einem Floß im Pazifik trieb, bevor er von Japanern gefangen genommen wurde.
4. September 2013  Angelina Jolie ist im Flughafen von Los Angeles mit allen Kindern auf dem Weg zum Flieger nach Sydney.
Mai 2013: Eine Nachricht die bewegt:  Angelina Jolie ließ sich beide Brüste operativ entfernen, um das Brustkrebsrisiko zu verringern. Ihre Mutter Marcheline Bertrand starb 2007 im Alter von 56 Jahren an Krebs.
März 2013: Als Botschafterin des Menschrechts unterwegs.   Angelina Jolie besucht gemeinsam mit dem britischen Außenminister William Hague ein Flüchtlingscamp im Kongo.

42

Stars lobten per Twitter den Mut der sechsfachen Mutter, darüber zu schreiben: "Ein bewundernswerter Artikel", pries Kristen Bell (32, 'Veronica Mars'), während Sheryl Crow (51, 'If It Makes You Happy'), die schon gegen Brustkrebs kämpfen musste, schrieb: "Ich lobe Angelina Jolie für ihren Mut und ihre Besonnenheit, dass sie heute die Geschichte ihrer Brustamputation teilte. Sie ist so mutig!" TV-Star Giuliana Rancic (38, 'E! News') machte die gleiche Prozedur durch wie Angelina Jolie, nachdem bei ihr ein frühes Stadium von Brustkrebs festgestellt worden war. "Angelina Jolie veröffentlicht ihre Brustamputation. Ich bin sehr stolz auf sie, dass sie es nutzt, um Frauen darüber aufzuklären." Elizabeth Banks (39, 'Die Tribute von Panem - Hunger Games') stieß per Twitter ins selbe Horn: "Viel Respekt dafür, dass sie dies auf sehr elegante Weise gemacht hat: Angelina Jolie darüber, warum sie eine doppelte Mastektomie machen ließ und wie dies Leben retten kann."

Die Entscheidung von Jolie an die Öffentlichkeit zu gehen, fand auch viel Beifall unter Menschen, die sich seit Jahren um Aufklärung über Brustkrebs bemühen. Wendy Watson von der britischen Telefonhilfe für Brustkrebs-Betroffene war sehr angetan: "Es ist exzellent, denn es verschafft die größte Aufmerksamkeit, die man bekommen kann. Sie dachte wahrscheinlich, dass der gesunde Menschenverstand sagt, dass sie diese Operation machen muss, aber es gehört doch eine gehörige Portion Mut dazu", betonte die Expertin gegenüber der britischen Zeitung 'The Telegraph'.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche