Angelina Jolie: Kehrte Maddox ihretwegen in die USA zurück?

Wie steht es um die psychische Gesundheit von Angelina Jolie? Ihr Sohn Maddox soll erst kürzlich in die USA zurückgekehrt sein, um nach seiner schwer depressiven Mutter zu gucken.

Angelina Jolie und Maddox 

Seit August vergangenen Jahres studiert Maddox Jolie-Pitt, 18, an der Yonsei University in Südkorea. Zum Studienstart hatte ihn seine berühmte Mutter Angelina Jolie, 44, höchstpersönlich zur Uni begleitet. Ihren Sohn am anderen Ende der Welt zurückzulassen fiel der Schauspielerin damals sichtlich schwer. Doch das soll nicht der einzige Grund sein, der dem Hollywoodstar psychisch zusetzt. Angelina Jolie soll es so schlecht gehen, dass Maddox vor Kurzem den Heimweg in die USA antrat, um für seine Mutter da zu sein.

Wie schlecht geht es Angelina Jolie?

Im März war Maddox vorübergehend nach Los Angeles zurückgekehrt. Offizieller Grund: Die Uni hatte wegen der Corona-Pandemie alle Kurse abgesagt und geschlossen. In einem neuen Artikel des US-Blatts "National Enquirer" ist allerdings die Rede davon, dass Maddox' Heimkehr einen ganz anderen Hintergrund hat. Demzufolge soll der 18-Jährige auch in die USA zurückgeflogen sein, um nach Angelina Jolie zu schauen. Die leide nämlich seit der Trennung von Brad Pitt 2016 und dem andauernden Sorgerechtsstreit um die sechs Kinder immer wieder unter schweren Depressionen – aktuell sei es besonders schlimm. Zwar hätten Maddox und Angelina eine ganz besondere Verbindung, aber auch zu seinem Ziehvater habe der 18-Jährige ein gutes Verhältnis, was ihn immer wieder zwischen die Stühle gezogen habe. "Angie war durch den andauernden Krieg mit Brad regelrecht in Stücke gerissen, hatte große Angst, das Sorgerecht zu verlieren. Sie konnte kaum noch schlaf oder essen", verrät ein Insider gegenüber "National Enquirer". 

Angelina Jolie und Brad Pitt

Das ist ihr Familienalbum

3. Oktober 2019  Da geht's zur Premiere! Angelina Jolie hat ihre Kids Maddox und Zahara mit nach Tokio genommen.
3. Oktober 2019  Die drei feiern dort die Japan-Premiere von "Maleficent 2"
30. September 2019  Bei der "Maleficient"-Premiere erscheint Angelina Jolie mit fünf ihrer Kids und posiert mit Pax, Shiloh, Vivienne, Zahar und Knox auf dem roten Teppich. Einer fehlt allerdings: Der 18-jährige Maddox ist erst vor Kurzem fürs Studium nach Südkorea gezogen und kann am Familienausflug nicht teilnehmen. 
2. September 2019  Da hat aber jemand gute Laune! Angelina Jolie ist mit ihren Kids Pax, Zahara und Shiloh zum Lunch in Beverly Hills unterwegs, und die Stimmung ist ausgelassen.

131

Maddox kommt seiner Mutter zu Hilfe

Maddox habe gespürt, dass er für seine Mutter und seine Geschwister da sein muss, heißt es in dem Bericht weiter. Und so entschied der Teenie unter anderem deshalb, Mitte März in die USA zurück zu kommen. "Er hat ihr bei seiner Ankunft eine Tasse Tee gemacht und hat direkt die Elternrolle für seine jüngeren Geschwister eingenommen. Maddox bringt die anderen Kinder zur Vernunft und das Haus wieder in Ordnung", behauptet der Insider zu wissen. Doch auch sein Studium musste in der Zeit nicht leiden, Maddox soll von Los Angeles aus Online-Kurse absolviert haben.

Mittlerweile soll der 18-Jährige wieder zurück in Südkorea sein und seine Koreanisch- und Russischstudien fortsetzen. 

Verwendete Quelle: National Enquirer, Celebrity Insider

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche